fruchtportal.de

Seegrasfarm in Nordsee geplant

31. Juli 2020

Seegras könnte bald auf unseren Tellern liegen, nachdem es in der Nordsee angebaut wurde. Das Projekt "Wier & Wind" baut eine Seegrasfarm an der Küste von Zeebrugge in der Größe von drei Basketballfeldern zwischen den Windrädern der belgischen Windradfarm Norther auf. Die erste Seegrasernte wird nächstes Jahr erwartet.

Bildquelle: Shutterstock.com Zeewier Meeresalgen
Bildquelle: Shutterstock.com

Das Projekt "Wier & Wind" wurde von dem belgisch-niederländischen Konsortium aus Unternehmen und Forschungsinstitutionen initiiert. Ausgedehnt über zwei Jahre hat es ein Budget von 3,4 Millionen EUR. Die Hälfte davon sind europäische Subventionen. Die Seegrasfarm wird 23 Kilometer von der Küsten von Zeebrugge entfernt liegen, schreiben De Tijd und De Morgen.

In Abhängigkeit von den Arten kann Seegras als menschliche Nahrung dienen, aber auch als eine Zutat für Tierfutter oder sogar als ein Material um erneuerbare Chemikalie herzustellen. Die erste Ernte im Frühling 2021 soll 10 bis 12 Tonnen Seegras bringen.

Der Aufbau wird im September beginnen, darauf wird sie im Oktober zu der Windfarm geschleppt und im Boden verankert.

Quelle: De Tijd/De Morgen/Vilt.be
 

Veröffentlichungsdatum: 31.07.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse