fruchtportal.de

NORMA verlängert Hilfsprogramm für über 300 regionale Partner in der Corona-Krise

29. Juli 2020

Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise setzt der Lebensmittel-Discounter NORMA sein Hilfsprogramm für regionale Partner in ganz Deutschland fort und verzichtet bis auf Weiteres auf das vertraglich vereinbarte Zahlungsziel und begleicht dadurch seine Rechnungen noch schneller, wie das Unternehmen berichtet.

Zentrale Foto © NORMA
Foto © NORMA

Bereits Ende April - auf dem Höhepunkt der Pandemie - hatte das Nürnberger Unternehmen bekanntgegeben, dass es den kleinen Zulieferbetrieben so finanziell unter die Arme greifen wird.

Bis heute kamen dabei weit mehr als 144 Millionen Euro dort an, wo das Geld am dringendsten benötigt wird - bei kleinen Unternehmen, die häufig eine jahrelange und enge Beziehung zu NORMA haben. Rund 300 lokale Lieferanten in den unterschiedlichen deutschen Regionen profitierten bereits direkt von dem Schritt. Damit die finanzielle Sicherheit auch darüber hinaus gewährt bleibt, baute der Lebensmittel-Händler zusätzlich zum Verzicht auf das Zahlungsziel seine ohnehin schon enge Zusammenarbeit mit den regionalen Partnern aus.

Quelle: NORMA

Veröffentlichungsdatum: 29.07.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse