fruchtportal.de

BLE Marktberichte: Fast 10 Prozent mehr Bio-Umsatz 2019

22. Juli 2020

Die Konsumentinnen und Konsumenten in Deutschland gaben 2019 knapp zehn Prozent mehr Geld für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus – insgesamt 11,97 Milliarden Euro. Alle Einkaufsstätten legten beim Umsatz kräftig zu: Am stärksten profitierte der Lebensmitteleinzelhandel mit einem Wachstum von 11,4 Prozent.

Bildquelle: Shutterstock.com Bio
Bildquelle: Shutterstock.com

Dabei legten die Vollsortimenter noch stärker zu als die Discounter. Sie weiteten ihre Sortimente aus und listeten verstärkt höherwertige Produkte. Bei beiden Einkaufsstätten wuchsen die Ausgaben der Konsumentinnen und Konsumenten etwas stärker als die Verkaufsmengen.

Fast alle Produktgruppen haben zugelegt

Alle Produktgruppen legten 2019 deutlich zu: Nach dem Dürrejahr 2018 ernteten und verkauften die europäischen Bio-Bäuerinnen und -Bauern 2019 wieder deutlich mehr Obst und Gemüse, was die Umsätze mit Bio-Äpfeln, -Möhren und Co. ankurbelte. So konnte auch der LEH seine Obst- und Gemüsesortimente vergrößern. Die Bio-Kartoffelernte ist 2018 weniger abgestürzt als die konventionelle, sodass der Preisunterschied zwischen bio und konventioneller Ware geringer ausfiel und den Verkauf der Bio-Kartoffeln ankurbelte.

Neue Marktberichte auf Ökolandbau.de

 

Wie entwickeln sich die Nachfrage und Importe von verschiedenen Bio-Produkten? Lesen Sie jetzt die neuen Marktberichte.

 

» Weiterlesen.

Quelle: BLE/ Ökolandbau.de

Veröffentlichungsdatum: 22.07.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse