fruchtportal.de

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 24: Das Angebot der Speisefrühkartoffeln wuchs nochmals an

18. Juni 2020

Mit Anuschka, Laura und Leyla trafen punktuell weitere Sorten ein. Italienische Partien, vorrangig gab es Sieglinde und Spunta, wurden ausreichend bereitgestellt. Importe aus Zypern, meist Annabelle, verloren ein wenig an Bedeutung. Ergänzende Chargen stammten aus Marokko und Spanien.

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 24

Die Versorgung dehnte sich ingesamt aus und war für die Nachfrage ein wenig zu üppig. Dabei hatte sich örtlich das Interesse vor dem Feiertag durchaus verstärkt. Vergünstigungen konnten nicht immer vermieden werden, doch auch diese beschleunigten den Verkauf nicht grundsätzlich.

Bei den Speiselagerkartoffeln konnte insbesondere auf inländische Offerten zugegriffen werden. Französische Produkte rundeten die Warenpalette, welche sich summa summarum merklich ausgedünnt hatte, mit geringen Mengen ab. Aufgrund der niedrigeren Bewertungen konnten die alterntigen Erzeugnisse oftmals ohne Schwierigkeiten abgewickelt werden. Gewährte Verbilligungen beschleunigten ab und an sogar den Umschlag.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 24/ 20
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 18.06.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse