fruchtportal.de

Marktinformation Ostdeutschland 21 KW: Packer melden zu Wochenbeginn sehr guten Absatz

26. Mai 2020

Das lange kommende Wochenende beflügelt das Kartoffelgeschäft in Sachsen - Anhalt. Dabei ist alterntige Speiseware nach wie vor bei den Endkonsumenten gefragt. Preis und Geschmack der heimischen Knollen aus der Ernte 2019 überzeugen, heisst es im aktuellen "Marktinformation Ostdeutschland 21 KW 2020 " des Landesamts für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock.
 

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Erzeugerpreise für die heimischen Knollen bleiben unverändert auf dem Niveau der Vorwoche. Versandhändler vermarkten Restmengen aus der Ernte 2019, die nach wie vor am Markt auftauchen. Nach Polen und Tschechien werden diese Woche die vorerst letzten alterntigen Partien der Saison verladen. Der Absatz im Schälkartoffelgeschäft nimmt langsam zu, allerdings bremsen die offiziellen Schulferien das langsam beginnende Schulessen wieder aus. Die Schälkartoffelpreise bleiben unverändert auf dem Vorwochenniveau.

Mecklenburg - Vorpommern
Die Erzeugerpreise für die Restmengen alterntiger deutscher Lagerkartoffeln bleiben unverändert auf dem Niveau der Vorwoche. Preisveränderungen werden bis zum Ende der Saison nicht mehr erwartet. Packer spüren eine leichte Absatzbelebung durch den Feiertag in dieser Woche. Der Anteil der ägyptischen Frühkartoffeln an der Packmenge heimischer Abpacker beträgt zwischen 20 und 25 %. Zum kommenden Wochenende werden die ersten Partien spanischer Frühkartoffeln in das Sortiment des Lebensmitteleinzelhandels aufgenommen. Direktvermarkter haben den Kartoffelverkauf ab Hof eingestellt. Die Lagermengen sind erschöpft. Die leichten Regenfälle der vergangenen Tage ersetzen die Beregnung der Kartoffelfelder nicht. Hier und da sind leichte Frostschäden in der Vorwoche im Feldbestand aufgetreten, welche erfahrungsgemäß jedoch nicht ertragsrelevant sein werden.

Brandenburg
Bis Ende Mai werden nach wie vor alterntige Speisekartoffeln aus dem Kühlhaus abgepackt. Die Lagermengen aus der Region sind inzwischen überwiegend erschöpft. Deutsche Speiseware wird wie gewohnt aus Sachsen - Anhalt und Niedersachen zugekauft. Die Restbestände aus der Ernte 2019 nehmen insbesondere in Niedersachsen nicht ab. Die Erzeugerpreise für Lagerkartoffeln bleiben stabil auf dem Niveau der vergangenen Woche. Frühkartoffeln aus Ägypten nehmen ein Fünftel der Packmenge ein. Packer hoffen auf steigenden Absatz durch den Feiertag in dieser Woche. Die Schälkartoffelpreise verharren auf dem Vorwochenniveau. Das Schälkartoffelgeschäft nimmt ganz langsam mit der Lockerung der Einschränkungen im öffentlichen Leben zu.

Sachsen
Angesichts des Feiertages in dieser Woche nimmt der Absatz an Packkartoffeln zu Wochenbeginn langsam an Fahrt auf. Alterntige Speiseware wird von den Endkonsumenten nach wie vor gut angenommen. Sie ist bei stabilen Preisen noch ausreichend verfügbar. Dennoch nehmen Frühkartoffeln entsprechend der Vorgaben der Handelsketten langsam zu. Der Anteil der Frühkartoffeln an der Gesamtpackmenge beträgt inzwischen ungefähr 40 %. Israelische Frühkartoffeln werden ab dieser Woche das Sortiment ergänzen. Das Preisniveau für Schälkartoffeln bleibt weiterhin unverändert. Das Absatzvolumen hat leicht zugenommen, aber noch lange nicht das übliche Niveau erreicht.

Thüringen
Der Absatz ist infolge des Feiertages in dieser Woche bereits zum Wochenbeginn gut angezogen. Heimische Packer werden noch bis Juni alterntige und preisstabile Speiseware abpacken. Ausreichend Lagerkartoffeln sind wie geplant verfügbar. Inzwischen werden jedoch mehr Frühkartoffeln als Lagerkartoffeln abgepackt. Diese Woche dominieren noch ägyptische Frühkartoffeln im Sortiment. In der kommenden Woche werden spanische Frühkartoffeln dazu kommen. Die Schälkartoffeln verharren auf dem Preisniveau der Vorwoche.

Mehr Informationen.

Quelle: MIO-Lallf

Veröffentlichungsdatum: 26.05.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse