fruchtportal.de

3 Millionen für Spargelernte-Roboter von Cerescon

20. Mai 2020

Cerescon, der Entwickler des ersten selektiven Spargelernte-Roboter Sparter, hat jetzt 3 Millionen an zusätzlicher Finanzierung erhalten. Cerescon nutzt dieses zusätzliche Kapital, um mit dem Verkauf und der Produktion des Sparter einen fliegenden Start zu machen, nachdem der einreihige Ernteroboter in der laufenden Spargelsaison ausgiebig vorgeführt wurde.

Foto © Cerescon
Prototyp von Sparter, dem 1-reihigen Spargelernte-Roboter von Cerescon, in Vorführung. Foto © Cerescon

Der neue Privatinvestor von Cerescon, ein erfolgreicher Unternehmer aus Brabant, erklärt: „Ich bin besonders von der einzigartigen Technologie des Sparter sowie auch von der Arbeitsweise und dem starken Team von Cerescon beeindruckt. Da sowohl das Unternehmen Cerescon als auch der Spargelmarkt ein enormes Potenzial bieten, sehe ich darin ein großes Investitionspotenzial.“

Foto © Cerescon
Detailfoto 2: Stechroboter von Sparter, dem Spargelernte-Roboter von Cerescon. Foto © Cerescon


Spargelmarkt

Foto © CeresconDie Entwicklungen bei der Robotik im Agrarsektor folgen in rascher Folge aufeinander. Auch im Spargelsektor ist man in diesem Bereich intensiv tätig. Nach wie vor lautet die größte Herausforderung für Spargelanbauer, ausreichend geeignetes Personal zum Spargelstechen zu finden. Die Corona-Krise hat dieses Problem weiter verschärft, sodass der Bedarf an einer weiteren Automatisierung bei der Spargelernte gestiegen ist. Mehrere Landwirte sehen sich derzeit mit einem Mangel in Höhe von 30% bei den Erntehelfern konfrontiert: „Die Anfragen von Landwirten, die sich für den Sparter interessieren, haben sich seit Beginn der Corona-Krise verdoppelt, da es jetzt schwieriger denn je ist, Erntehelfer zu finden“, sagt Mark van Lier, der International Sales Manager von Cerescon.

Detailfoto 1: Stechroboter von Sparter, dem Spargelernte-Roboter von Cerescon. Foto © Cerescon

Einrichtung der Produktion

Cerescon steht vor der Herausforderung, den Sparter in größeren Stückzahlen für den gewerblichen Bedarf zu produzieren. In 5 Jahren will Cerescon bis zu 150 Maschinen im Jahr herstellen. Das leistet Cerescon nicht allein, sondern gemeinsam mit einer Reihe großer Partner aus der Fertigungsindustrie in der Umgebung. Aufgrund der guten Erfahrungen bei der Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und durch das Wissen der eigenen Beschäftigten besteht das Vertrauen, eine stabile Einrichtung der Produktion zu verwirklichen. Cerescon ist ein sogenanntes Head-to-Tail-Unternehmen: Die Entwicklung erfolgt in Eigenregie, die Produktion mit den Partnern. Cerescon bietet auch den Service und den Vertrieb des Sparter gemeinsam mit angesehenen Parteien am Markt. Zu diesem Zweck wurden bereits verschiedene Kontakte geknüpft und Verträge in trockene Tücher gebracht. Thérèse van Vinken, die Geschäftsführerin von Cerescon, erklärt: „Für die Einrichtung und die Skalierung der Maschinenproduktion in den von Cerescon angestrebten Stückzahlen brauchen wir nicht nur die richtigen Parteien am Markt, sondern auch eine solide finanzielle Basis. Durch die jetzt gebotene Finanzierung ist das gewährleistet. Wir freuen uns daher ganz besonders über diese Garantie in Bezug auf die Kontinuität.“

, in Vorführung.
Prototyp von Sparter, dem 1-reihigen Spargelernte-Roboter von Cerescon. Foto © Cerescon

Der Sparter

Die Einzigartigkeit des Sparter ist die unterirdische Erfassung, durch die außer einer Senkung der Erntekosten um 50 % auch noch die Möglichkeit besteht, mehr und qualitativ besseren Spargel zu ernten. Die Technologie zur Erfassung mit integriertem doppeltem Stechroboter, zur Wiederherstellung des Spargeldamms, für den Spargeltransport und das Folien Handling wurde weiter optimiert. In dieser Saison wird der selbstfahrende Ernteroboter auf Raupenketten bei mehreren Anbaubetrieben in Deutschland und den Niederlanden vorgeführt. Ein 1-reihiger Sparter bewältigt die gleiche Arbeit wie ungefähr 25 Spargelstecher von Hand. Mit dem selbstfahrenden System sind Traktor und Fahrer überflüssig. Aufgrund der kompakten Maße kann die Ernte auf kleineren Feldern mit normalen Vorgewenden durchgeführt werden; außerdem kann die Maschine auf einem Trailer problemlos auf der Straße transportiert werden. Der Sparter kann von einer Person bedient werden.
Logo


Über Cerescon
Cerescon ist ein junges und schnell wachsendes High-Tech Scale-up mit dem Fokus auf die Entwicklung, Produktion sowie Vermarktung eines automatisierten Ernteroboter für weißen Spargel. Die Spargelernte ist ein sehr arbeitsintensiver und aufwendiger Prozess: auch noch heute wird das „weiße Gold“ von tausenden Feldarbeiten händisch geerntet. Cerescon ist die erste Firma weltweit, der es gelungen ist, einen automatisierten Spargelernter erfolgreich vorzuführen.
Logo
 

Für weitere Informationen:
W: www.cerescon.com
T: +31 (0)40 200 1041

 

Veröffentlichungsdatum: 20.05.2020

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse