fruchtportal.de

Forschung: Der Übergang zu einem nachhaltigeren Lebensmittelsystem ist unumgänglich

11. Mai 2020

Europas führende Wissenschaftler sind sich einig, dass eine radikale Änderung dahingehend kommt, wie wir Lebensmittel erzeugen und verteilen, um Lebensmittelsicherheit sicherzustellen und eine gesunde Ernährung für alle zu liefern. Ein neu veröffentlichter Bericht von SAPEA thematisiert die Frage, wie diese Umstellung Form annehmen kann.

Bildquelle: Shutterstock.com Einkauf
Bildquelle: Shutterstock.com

Der neue Bericht legt den sozialwissenschaftlichen Beweis dafür näher dar, wie diese Umstellung auf eine einbeziehende, gerechte und rechtzeitige Weise passieren kann. SAPEA ist Teil des Wissenschaftlichen Beratungsmechanismus (Scientific Advice Mechanism) der Europäischen Kommission.

Der die wissenschaftlichen Belege überblickende Bericht (Evidence Review Report) „Ein nachhaltiges Lebensmittelsystem für die Europäische Union“ (A sustainable food system for the European Union) liefert eine Beweisgrundlage für die wissenschaftliche Meinung der leitenden wissenschaftlichen Berater der Europäischen Kommission. Er wurde von dem Kollegium der Kommissare erbeten und von einer multidisziplinären Gruppe führender Wissenschaftler geschrieben, die von Akademien aus ganze Europa nominiert wurden. Der niederländische Beitrag kommt von Katrien Termeer, Professorin für Öffentliche Verwaltung und Politik, und Jeroen Candel, Assistenzprofessor, beide an der Wageningen University & Research.

„Um das Lebensmittelsystem zu verändern, werden wir auch die aktuelle Art und Weise der Lenkung, sowohl von der Regierung als auch den Märkten und der Gesellschaft, verändern müssen“, betonte Termeer. „Unter anderem werden wir mehr Raum für Experimente, Flexibilität und Inklusion bei der Entscheidungsfindung benötigen.“ Lesen Sie hier mehr.

Quelle: Wageningen University & Research

Veröffentlichungsdatum: 11.05.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse