fruchtportal.de

Südafrikanische Birnen stehen für Fitness und Genuss

Kampagne "Wunderschönes Land, wunderbares Obst" ist auf die aktuellen Anforderungen zugeschnitten
04. Mai 2020

Die südafrikanischen Obstbauern traf es mitten in der Ernte: Am 25. März begann am Kap der Lockdown, bedingt durch die weltweite Corona-Krise. So erfolgte die Ernte in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen, denn Plantagenbesitzer, Betreiber von Packhäusern und Arbeiter hatten und haben in dieser Saison eine Reihe von zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Foto © Agentur Roos
Foto © Agentur Roos

Für die Birnen ist es nun geschafft: Etwa 411.000 Tonnen wurden 2020 gepflückt. Das sind etwa zwei Prozent weniger als im Vorjahr, was jedoch nicht der Corona-Krise geschuldet, sondern durch eine Hitzewelle im vergangenen September zu erklären ist.

Besonders beliebt sind in Deutschland die südafrikanischen Sorten Forelle, Williams und Packhams. Bei der Vermarktung ihres Kern- und Steinobstes setzt der südafrikanische Erzeugerverband weiterhin auf die seit Jahren bewährte Kooperation mit der ROOS Agentur für Markenkommunikation. Für die Kampagne „Wunderschönes Land, wunderbares Obst“ hat Agenturchef Michael Roos neue Akzente gesetzt. „Wir verstärken den digitalen Auftritt und unser Engagement im Bereich Social Media. Damit entsprechen wir den Erwartungen der Verbraucher, die zunehmend im Netz aktiv sind, um sich weitergehend über die von ihnen favorisierten Produkte zu informieren“, so Roos. Neu ist das Key-Visual der „Fitness-Birne“, das die besonderen gesundheitlichen Vorteile dieser Frucht herausstellt. Zu den Aktivitäten gehören außerdem Kooperationen mit Bloggern, Content für Facebook und Instagram sowie ein Gewinnspiel. Auch auf analogem Weg werden Verbraucher informiert, etwa durch Advertorials. Zurückgefahren hat die Agentur Roos hingegen ihre Promotions und Verkostungsaktionen vor Ort in den Märkten. „Damit zeigen wir Verantwortung. Angesichts der aktuellen Situation und der konstanten Aufforderung zum Social Distancing war das schlichtweg des Gebot der Stunde“, kommentiert Roos.

Südafrika logo

Um die Sicherheit der Verbraucher und auch aller beteiligten Personen innerhalb der Lieferkette zu gewährleisten, erfolgen Ernte, Lagerung und Transport der südafrikanischen Früchte unter höchsten Vorsichtsmaßnahmen, die alle Arbeitsschritte betreffen. Verbände wie HORTGRO oder die südafrikanische Nachhaltigkeitsinitiative SIZA ergänzten die offiziellen Empfehlungen durch detaillierte Briefings für ihre Mitglieder, um das Risiko möglicher Infektionen auf ein Minimum zu senken und für mögliche Verdachtsfälle präzise Handlungsanweisungen zu geben. „Der Import von Südfrüchten zu einer Zeit, in der die hiesige Ernte nicht frisch verfügbar ist, trägt wesentlich dazu bei, dass sich Verbraucher hierzulande gesund ernähren und ihre Abwehrkräfte stärken können“, betont Michael Roos: „Durch unsere Kampagne 'Wunderschönes Land, wunderbares Obst' und durch die Profilierung der Birne als Fitness-Frucht stellen wir diese Vorteile heraus.“

Quelle: Agentur Roos

Veröffentlichungsdatum: 04.05.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse