fruchtportal.de

Schweiz: Steigende Früchte- und Gemüseeinkäufe im 2019

30. April 2020

Im Schweizer Detailhandel wurde im Jahr 2019 rund 399 Mio. kg Gemüse (frisch, inkl. Kartoffeln, Kräutern und Pilzen) eingekauft und somit 2,7 % mehr als im Vorjahr. Auch die Einkaufsmengen von Tafelobst sind gegenüber dem Vorjahr um 1.7 % auf 394 Mio. kg gestiegen, heißt es im aktuellen Marktbericht Früchte und Gemüse - März 2020 des BLW-Fachbereichs Marktbeobachtung.

Bildquelle: Shutterstock.com Einkauf
Bildquelle: Shutterstock.com

Dies zeigt unsere Auswertung der Einkaufsdaten von Nielsen Schweiz über die Zeitperiode 2017 bis 2019. Während Gemüse 2019 die höchsten Absätze verzeichnete, erreichte der Jahresabsatz von Tafelobst nicht die Mengen des Jahres 2017, in dem mit 412 Mio. kg noch mehr Früchte verkauft wurden als Gemüse. Die Mengen- und Preisentwicklung für einzelne Produktgruppen von Früchten und Gemüse finden Sie weiter unten.

Gemüse mit über 2 Milliarden CHF Umsatz

Eine Betrachtung der Entwicklung beim Gemüse zeigt, dass 2019 nahezu alle Produktgruppen einen Mengenzuwachs verzeichneten. Allerdings gab es unterschiedliche Entwicklungen beim Durchschnittspreis der eingekauften Gemüse: Diese reichen von - 2,7 % bei der bedeutenden Gruppe der Fruchtgemüse (z.B. Tomaten, Gurken, Zucchetti) bis zu + 2,2 % bei Stängelgemüse (z.B. Spargel, Fenchel, Stangensellerie). Insgesamt war der durchschnittliche Warenwert der eingekauften Gemüse mit 5.04 CHF/kg etwas tiefer als im Vorjahr. Trotz dieses Rückgangs wurde aufgrund der gestiegenen Einkaufsmengen erstmals im Beobachtungszeitraum ein Umsatz von mehr als zwei Milliarden CHF erwirtschaftet.

Früchte-Umsätze gefallen

Auch bei Früchten hat sich der durchschnittliche Warenwert pro Kilogramm rückläufig entwickelt, von 4.31 (2018) zu 4.15 CHF/kg (2019). Hier verzeichneten alle dargestellten Produktgruppen rückläufige Durchschnittspreise. Die Betrachtung einzelner Produktgruppen zeigt grosse Unterschiede in der Mengenentwicklung auf. So wurden beispielsweise 2019 mehr Beeren, Kern- und Steinobst eingekauft als 2018, jedoch weniger Bananen, andere exotische Früchte und Trauben.

Weitere Informationen auf die Website: www.blw.admin.ch

Quelle: Marktbericht Bundesamt für Landwirtschaft - BLW

Veröffentlichungsdatum: 30.04.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse