fruchtportal.de

Südafrika: Covid-19 und die nationale Ausgangssperre

30. März 2020

In einer Erklärung von Fruit South Afrika ist die Obstindustrie bestrebt, die Regierungsprotokolle zu befolgen und alles in ihrer Macht stehende zu tun, um alle Akteure der Industrie im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie zu schützen. Die Unterrichtung der Arbeiter auf Farmebene ist wichtig, um die Ausbreitung des Virus unter den Arbeitern einzudämmen und die verschiedenen lokalen Industriekörper sind in täglichem Kontakt mit ihren Erzeugern, um den Informationsfluss zu erleichtern.

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Das wurde von der South African Table Grape Industry (SATI) in ihrem jüngsten Newsletter berichtet.

Regionaler Überblick

Die Ernte der südafrikanischen Tafeltraubenindustrie 2019/20 geht in etwa zwei Wochen zu Ende, während die Regionen Northern Province, Orange River und Olifants River verpacken. Ihre obere Grenze für die dritte Ertragsschätzung wird wahrscheinlich übertroffen.

SATI berichtet weiterhin, dass in Berg River die letzten tausend Kartons verpackt werden, während diese Region die idealen Wetterbedingungen die Saison hindurch gut ausnutzte, um sogar die obere Grenze der dritten Schätzung zu überschreiten.

Die Region Hex River hat noch rund zwei weitere Wochen zu verpacken. Sie verpacken aktuell vor allem Crimson.

Quelle: SATI

Veröffentlichungsdatum: 30.03.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse