fruchtportal.de

Edeka und WWF: Bio-Apfelsaft gibt’s jetzt mit Artenschutz-Plus

31. März 2020

Der Rückgang der Artenvielfalt von Wildtieren und Pflanzen gehört zu den größten globalen Herausforderungen. Mit dem Projekt „Landwirtschaft für Artenvielfalt“ fördern WWF und EDEKA auf einer Fläche von rund 55.000 Fußballfeldern aktiv biologische Vielfalt in Deutschland.

Wildbiene. Foto © Edeka
Wildbiene. Foto © Edeka

Jetzt bekommt das Landwirtschaftsprojekt weiteren Schub und wird auch bundesweit sichtbar: Die Sonnländer Bio Obst GmbH, eine Tochtergesellschaft der EDEKA-Zentrale, arbeitet in ihrer Apfelplantage in Diedrichshagen an der Ostsee nach den zusätzlichen Kriterien des Artenschutz-Moduls und liefert als erster nationaler Erzeuger Bio-Obst mit dem Artenschutz-Plus. Der aus den Mostäpfeln von Sonnländer erzeugte EDEKA Bio-Apfelsaft kommt jetzt bundesweit in die Regale der EDEKA-Märkte: Er trägt neben dem Bio-Siegel auch das grüne „Landwirtschaft für Artenvielfalt“-Logo.

Das 2012 gestartete Projekt „Landwirtschaft für Artenvielfalt“ hat das Ziel, im ökologischen Landbau einen zusätzlichen Standard für Artenvielfalt möglichst breit zu etablieren, so Rolf Lange, Leiter Unternehmens-kommunikation EDEKA-Zentrale.

Mehr Informationen: https://www.landwirtschaft-artenvielfalt.de/

Quelle: Edeka

Veröffentlichungsdatum: 31.03.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse