fruchtportal.de

USDA korrigiert Floridas Zitrusmengen um 1% nach unten

16. März 2020

Die Orangen- und Grapefruitproduktion sank in der letzten monatlichen Vorhersage für die laufende Saison gemäß der Märzvoraussage des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA). Die Nicht-Valencia-Orangenproduktion wurde um 3% nach unten korrigiert und die gesamte Florida-Grapefruitproduktion um 8% nach unten korrigiert.

Bildquelle: Shutterstock.com Grapefruit
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Vorhersage für die Valencia-Orangenproduktion und gesamte Tangerinen- und Tangeloproduktion von Florida sind unverändert.

Die Vorhersage der Nicht-Valencia-Produktion wird um 1,00 Millionen Kartons bis 30,0 Millionen Kartons gegenüber der Februarvorhersage verringert. Die Voraussage der gesamten Grapefruitproduktion wird um 500.000 Kartons auf 5,40 Millionen Kartons verringert. Die Vorhersage für weiße Grapefruit ist unverändert gegenüber der vorhergehenden Vorhersage bei 900.000 Kartons. Die Vorhersage für rote Grapefruit ist um 500.000 Kartons auf 4,50 Millionen Kartons reduziert.

Quelle: USDA

Veröffentlichungsdatum: 16.03.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse