fruchtportal.de

Biofach 2020: Nachhaltige Kennzeichnungslösung, Regionalität und Ausbau der ökologischen Produktion bei Landgard im Fokus

28. Februar 2020

Wie umweltfreundlich produzierte Bioprodukte von einer professionellen genossenschaftlichen Vermarktung optimal profitieren können, zeigte Landgard Bio vom 12. bis 15. Februar 2020 auf der Biofach in Nürnberg.

Foto © Landgard
Foto © Landgard

„Mit unserem kompetenten Team haben wir an allen Messetagen zahlreiche gute Gespräche mit Erzeugern und wichtigen Handelspartnern geführt und können insgesamt stolz auf unseren Messeauftritt sein“, fasst Dominique Noel, der seit September 2019 gemeinsam mit Albert Fuhs die Geschäftsführung von Landgard Bio verantwortet, die Eindrücke der diesjährigen Bioleitmesse zusammen. „Auch dank unseres neuen, offenen und modernen Messestands wurde Landgard Bio von den Fachbesuchern sehr gut wahrgenommen. Damit haben wir gezeigt: Hochwertige Bioprodukte und eine professionelle ersthändige Vermarktung gehören heute einfach zusammen.“

Landgard Bio zeigte professionelle Vermarktung und hochwertige Bioprodukte als Erfolgsgarant für die Zukunft

In Anlehnung an den Landgard Messeauftritt auf der Fruit Logistica 2020 bot der Landgard Bio Stand auf der Biofach einen Wiedererkennungswert und rückte das breite Sortiment vielfältiger ökologisch angebauter Produkte in den Fokus. Im Austausch mit den Experten von Landgard Bio erfuhren interessierte Erzeuger, die bereits ökologisch anbauen oder an einer Umstellung ihrer konventionellen Betriebe interessiert sind, wie Landgard sie auf diesem Weg optimal unterstützen kann. Um die steigenden Nachfrage nach Bioprodukten zu bedienen, ist Landgard immer auf der Suche nach starken neuen Bioerzeugern – regional, national und international.

Foto © Landgard
Foto © Landgard

Auf besonders großes Interesse bei den Besuchern stießen auch die neuen Verpackungsansätze, die Landgard Bio als wichtigen Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts auf der Biofach 2020 präsentierte. Wie Verpackungen schon heute bei vielen Bioprodukten komplett vermieden werden können, zeigte z.B. das Natural Branding. Hierbei werden Produkte wie Kürbisse, Süßkartoffeln, aber auch Mangos, Avocados, Ingwer, Orangen oder Zitronen mit einem Laserschriftzug versehen, der zusätzliche Etiketten überflüssig macht. Aber auch dort, wo Verpackungen heute noch notwendig sind, bieten die Reduzierung der Verpackungsmenge oder die Umstellung der Kunststoffverpackungen auf nachwachsende, gut recycelbare oder kompostierbare Materialien zahlreicher Möglichkeiten, auch über den Anbau hinaus die Umwelt zu schonen. Im Rahmen der Landgard Nachhaltigkeitsstrategie setzt sich die Erzeugergenossenschaft seit 2015 für einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen ein.

Die Landgard Bio GmbH

Die Landgard Bio GmbH mit Sitz in Bornheim-Roisdorf bündelt das wachsende Bio-Obst- und Gemüse-Sortiment der Landgard Erzeugerbetriebe und unterstützt den Handel mit serviceorientierten Dienstleistungen.

Quelle: Landgard

Veröffentlichungsdatum: 28.02.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse