fruchtportal.de

HaciendasBio setzt den Fokus auf Deutschland 2020

05. Februar 2020

HaciendasBio, der führende Hersteller und größter Exporteur Europas von Obst und Gemüse aus biologischem Anbau vermarktet seine Produkte hauptsächlich auf dem deutschen Markt. 2020 will das Unternehmen 60 % seines Bio-Steinobstes - Nektarinen, Pfirsiche, Plattpfirsiche, Kirschen und Zwetschgen - nach Deutschland exportieren.

Foto © HaciendasBio
Foto © HaciendasBio

Neben ihrer hohen Qualität heben sich die Produkte durch ihre ansprechende Größe und ihren höheren Brixgehalt vom übrigen Angebot im Handel ab. Diese herausragende Produktqualität ist das Ergebnis jahrelanger Investitionsanstrengungen in die Entwicklung neuer Sorten unter dem Anspruch rein biodynamischer Anbaumethoden sowie der Auswahl von 34 strategischen Standorten des Unternehmens in Spanien. Die Steinobstsaison ist eine der wichtigsten Jahreszeiten für den Erzeuger, der sich in diesem Jahr mit einer geschätzten Gesamtmenge von 9.000 Tonnen eine Produktionssteigerung von 20% im Vergleich zu 2019 zum Ziel gesetzt hat. HaciendasBio ist zudem das einzige Unternehmen in Europa, das in der Lage ist, Bio-Steinobst aus eigener Produktion 20 Wochen lang kontinuierlich auf dem Markt anzubieten.

Im Laufe dieses Monats wird das Unternehmen auf Fachmessen in Deutschland umfassend zeigen, wie es gelungen ist, sein Bio-Obst und -gemüse als Erster zu einer Jahreszeit im Handel anzubieten, in der in anderen europäischen Ländern noch nicht einmal mit der Produktion begonnen wurde. HaciendasBio wird zum 6. Mal in Folge an zwei für die Branche besonders wichtigen Messen teilnehmen: Fruit Logistica 2020, die internationale Leitmesse für den Frischfrucht- und Gemüsehandel, die vom 5. bis 7. Februar in Berlin stattfindet, sowie Biofach, die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, die vom 12. bis 15. Februar in Nürnberg stattfindet. „Sowohl die Fruit Logistica als auch die Biofach sind für uns zwei wichtige Treffpunkte, um unsere Führungsposition in Deutschland, unser Know-how zur Verlängerung der Anbauzeiten und unser Sortiment mit 68 Produktreferenzen zu unterstreichen.“ Paco Casallo, der Generaldirektor von HaciendasBio, erklärte hierzu: „Deutschland ist als europaweit wichtigster Markt für Bioprodukte für unser Unternehmen von besonderer strategischer Bedeutung, da wir dort den überwiegenden Teil unserer Produktion vermarkten.“

Eine der besonderen Neuheiten, die das Unternehmen auf beiden Messen zum Thema Steinobst präsentiert, konzentriert sich auf die Kirsche. HaciendasBio ist der einzige Hersteller, der über neueste Maschinentechnologie verfügt, bei der das Produkt nicht nur klassifiziert, sondern auch nach allen Aspekten der Qualitätssicherung geprüft wird.

Logo

Breitangelegtes Produktangebot für den deutschen Markt

HaciendasBio konzentriert sich nicht nur auf die Verlängerung der üblichen Erntezeiten für Steinobst. Das Unternehmen möchte hier das gesamte Produktsortiment einbeziehen und die Erntesaison im Einklang mit den natürlichen Umweltbedingungen ausweiten. In diesem Sinne wird HaciendasBio auf der Fruit Logistica und der Biofach seine Tafeltrauben der Sorte Arra besonders in den Vordergrund rücken. Das Unternehmen ist nicht nur der einzige Hersteller, der diese kernlose Bio-Sorte in Spanien anbietet. Der Verbraucher findet dieses Produkt zudem von Juli bis Mitte November im Handel. Im Laufe des Jahres 2020 hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, die Produktion gegenüber dem Vorjahr um 40 % auf 2.500 Tonnen auszuweiten.

Auch bei der Feigenproduktion hat sich das Unternehmen ehrgeizige Ziele gesteckt. Dieses Jahr erwartet HaciendasBio die Verdopplung der Produktion des Jahres 2019 auf bis zu 7.200 Tonnen. Auf dem deutschen Markt soll ebenfalls der Absatz von Granatäpfeln, Kaki, Blattsalat, Sellerie, Lauch, Kohl, Blumenkohl bzw. Brokkoli weiter gestärkt werden.

Anlässlich der Fruit Logistica und der Biofach wird das Unternehmen auch den jüngsten Standort La Falamosa in Sevilla in besonderer Weise vorstellen, der seine Produktion 2018 aufgenommen hat. La Falamosa verfügt über ein feuchtes Klima mit höheren Temperaturen in kalten Jahreszeiten und nur geringfügigen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht, durch die die Anbauzeiten verlängert und die Produktion zu einem früheren Zeitpunkt geerntet werden kann.
www.haciendasbio.com

Quelle: HaciendasBio

Veröffentlichungsdatum: 05.02.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse