fruchtportal.de

Rewe setzt Zeichen für Schutz, Erhalt und Förderung lokaler Produzenten

20. Januar 2020

Premiere auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin: Mit der „REWE Lokal-Partnerschaft“ stellt REWE eine neue Form der lokalen Zusammenarbeit vor. Als Vorreiter im deutschen Lebensmitteleinzelhandel fördert die Genossenschaft mit der „Lokal-Partnerschaft“ lokale Lieferanten und Erzeuger, definiert verbindlich die Zusammenarbeit zwischen kleinen Lieferanten und Marktverantwortlichen vor Ort und leistet somit auch einen Beitrag zur Bewahrung landwirtschaftlicher Strukturen.

Foto © REWE
Foto © REWE

Kaufleute und Lokalitätsbeauftragte fungieren als Ansprechpartner, Vermittler und praktische Helfer für Listung

Das Prinzip ist einfach: die REWE-Kaufleute, Marktmanager und „Lokalitätsbeauftragte“ in den Regionen verbinden heimische Lieferanten oder örtliche Erzeugergemeinschaften mit ihrem REWE- Markt in der Nähe. Sie helfen etwa beim Vertrieb durch die Listung von Produkten oder fungieren als direkter Ansprechpartner vor Ort.

„Die Lokal-Partnerschaft bietet lokalen Lieferanten und Erzeugern eine verbindliche Orientierungshilfe in ihren Geschäftsbeziehungen zu Kaufleuten oder Marktmanagern von REWE. Damit bekennen wir uns zu unserer lokalen Verantwortung und zur nachhaltigen Zusammenarbeit mit kleineren lokalen Lieferanten und Erzeugergemeinschaften aus dem direkten Umfeld unserer Märkte. Wir setzen ein Zeichen für Schutz, Erhalt und Förderung lokaler landwirtschaftlicher Strukturen. Darüber hinaus bieten wir eine verlässliche Orientierung für die Zusammenarbeit kleinerer und mittlerer Erzeuger mit der REWE“, sagt Erich Stockhausen, Aufsichtsratsvorsitzender der REWE Group und REWE-Kaufmann.

Die REWE „Lokal-Partnerschaft“ (rewe.de/regional) deckt vier verschiedene Themenfelder ab, die in der täglichen Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren eine wichtige Rolle spielen – von der Gestaltung der Lieferbeziehungen über die Bezahlung von Lieferanten bis hin zur partnerschaftlichen Vermarktung und Umsetzung gemeinsamer Projekte zum Schutz von Tier oder Umwelt. Das erleichtert es heimischen Anbietern und Lieferanten, ihre Produkte direkt über die Märkte – auch in geringen Mengen – zu vertreiben: einfach, individuell, unkompliziert und ohne Zwischenhändler.

Zudem hat die REWE Group Rechtsanwalt Andreas von Máriássy als externen Ombudsmann bestellt. Lokale Akteure können sich bei Unklarheiten oder Problemen an ihn wenden. Er ist auch Compliance-Beauftragter der Genossenschaft (Link).

Mit der „Lokal-Partnerschaft“ setzt die REWE Group einen Meilenstein in der lokalen Zusammenarbeit des deutschen Lebensmitteleinzelhandels. Nicht nur kleine, lokale Lieferanten und Erzeuger profitieren davon. Auch Kunden finden ganz individuell die heimischen Produkte, die sie vor Ort kennen und schätzen, direkt im Markt in ihrer Nachbarschaft.

Quelle: REWE

Veröffentlichungsdatum: 20.01.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse