fruchtportal.de

Niederländische Verbraucher nehmen geschnittenes Gemüse und Frischpackungen begeistert an

14. Januar 2020

2019 kauften die Niederländer 2% mehr Obst und Gemüse. Das Wachstum wird vor allem von geschnittenem Frischgemüse und Frischpackungen angetrieben. Insbesondere jene Frischpackungen, die eine komplette Speiselösung bieten, haben in den letzten Jahren mit fast 40% Wachstum enorm zugenommen.

Bildquelle: Shutterstock.com Gemuese Convenience
Bildquelle: Shutterstock.com

Frischpackungen werden jetzt von jedem dritten Haushalt gekauft und können in fast jedem Supermarkt erworben werden. Diese Packungen machen es einfacher, ausreichend Gemüse zu essen und zu einer gesunden Entscheidung beizutragen. Außerdem greifen die Verbraucher zunehmend auf eine Tüte frischgeschnittenes Gemüse zurück. Innerhalb der gesamten Supermarktverkäufe von Frischgemüse hat die Kategorie von geschnittenem Frischgemüse einen Anteil von 43%.

Verbraucher zahlen für Convenience

Wie die niederländische Sektororganisation GroentenFruit Huis berichtete, packten die niederländischen Verbraucher 2019 trotz der MWSt-Erhöhung immer öfter Obst und Gemüse in den Einkaufswagen als 2018 (+2%). Das ergibt sich aus den Verbraucherdaten, die GroentenFruit Huis von der GfK gekauft hat.

Die Verbraucher zahlten im Durchschnitt 4% mehr für ein kg Frischgemüse als 2018, während der kg-Preis für Frischobst um 1% gesunken ist. Die Tatsache, dass die Verkäufe von geschnittenem Gemüse angestiegen sind, zeigt, das der Verbraucher bereit ist, für Bequemlichkeit (Convenience) zu zahlen. Faktoren wie das Wetter beeinflussen die Produktion und somit den Preis. Zum Beispiel war der Preis von 1 kg Äpfel klar niedriger als 2018, wo insbesondere im Frühling, das Angebot klein und die Preise hoch waren. Äpfel haben einen Anteil von 20% an den gesamten Obstkäufen. Der niedrige Preis für Äpfel hatte sicherlich eine Auswirkung auf die etwas niedrigeren Ausgaben für Obst.

Zudem wird mitgeteilt, dass gesunde Speiseentscheidungen mit Obst und Gemüse auch in der niederländischen Gastronomie und im Catering (11% mehr O&G gekauft) an Boden gewinnen. Der Sektor überrascht die Kunden immer öfter mit Produkten wie Mango, Avocados, Passionsfrucht und Blaubeeren, hieß es. Auch entscheiden sich Köche immer mehr für Farbe und Abwechslung auf dem Teller. Auf diese Weise reagieren sie auf den Trend in Richtung mehr Gemüse/vegan in den Gerichten.

Quelle: GroentenFruit Huis

Veröffentlichungsdatum: 14.01.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse