fruchtportal.de

Luftfrachtnachfrage im November 2019 um 1,1% gesunken

10. Januar 2020

Die International Air Transport Association (IATA) veröffentlichte Daten für die globalen Luftfrachtmärkte, die zeigen, dass die Nachfrage, gemessen in Fracht-Tonnen-Kilometern (FTK), im November 2019 um 1,1% gesunken ist, vergleichen mit dem gleichen Zeitraum 2018. Das ist der dreizehnte Monat in Folge im Jahresvergleich mit Abnahmen bei den Frachtmengen.

Bildquelle: Shutterstock.com Lutfracht
Bildquelle: Shutterstock.com

Europäische Fluglinien meldeten einen Anstieg der Frachtnachfrage im November 2019 von 2,6% im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum ein Jahr eher. Bessere wirtschaftliche Aktivität als erwartet in dem dritten Quartal in einigen der größten Wirtschaften der Region halfen, die Nachfrage zu unterstützen. Die Kapazität ist im Jahresvergleich um 4,0% gestiegen.

Trotz des Rückgangs der globalen Nachfrage war die Leistung im November die beste in acht Monaten, wobei die langsamste Senkungsrate im Jahresvergleich seit März 2019 verzeichnet wurde. Teilwiese spiegelt das Ergebnis von November die zunehmende Bedeutung großer Onlinehandelsereignisse, wie Singles Day in Asien und Black Friday, wider.

Während der internationale Onlinehandel weiter wächst, begegnete die Luftfrachtnachfrage insgesamt weiter Gegenwinden von den Auswirkungen des Handelskrieges zwischen den USA und China, Verschlechterung im Welthandel und eine weitläufige Abschwächung des globalen Wirtschaftswachstums.

Quelle: IATA

Veröffentlichungsdatum: 10.01.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse