fruchtportal.de

Hafen von Antwerpen verzeichnet 7. Rekordjahr in Folge

08. Januar 2020

In dem Hafen von Antwerpen 2019 wurde das siebente Jahr in Folge starkes Wachstum verzeichnet, wobei die Frachtmenge 1,3% auf 238 Millionen Tonnen gestiegen ist. Obwohl einige Segmente aus wirtschaftlichen Gründen klar unter Druck sind, macht der Hafen insgesamt Fortschritte. Aber dieser Fortschritt ist nicht nur wirtschaftlich: in sozialer Hinsicht macht der Hafen auch klare Schritte zugunsten von Nachhaltigkeit und Mobilität.

Hafen von Antwerpen

Wachstumszahlen 2019

2019 entwickelte sich der Hafen von Antwerpen als ein großer internationaler Hafen weiter. Trotz zunehmender Spannungen in dem Welthandel erreicht er dieses Jahr einmal mehr starkes Wachstum bezüglich der Gesamtfrachtmenge. Die Containerfracht gewann insbesondere Marktanteil (von 27,5% auf 28,2%), während das Trockenbulksegment seinerseits eine Gesamtmengenzunahme um 3,4% sah. Bei Massenstückgut andererseits, mit Stahl als Hauptprodukt, waren die Folgen der Turbulenz in der Welt klar zu spüren, wobei sie zu einer allgemeinen Abnahme von 13% führten. In dem Flüssigbulksegment war die Menge auch kleiner, um 4,4%, was an der Abschwächung des Wirtschaftswachstum und Schwankungen bei den Ölpreisen liegt.

Quelle: Port of Antwerp

Veröffentlichungsdatum: 08.01.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse