fruchtportal.de

Dänemark: Neues Netto-Konzept verändert Einkaufsgewohnheiten - mehr "grün" und weniger Zucker

27. November 2019

Der größere Fokus auf Obst und Gemüse in 50 neu gestalteten Netto-Stavenhagen-Läden kann direkt an den Einnahmen abgelesen werden – hier steigen die Verkäufe von Obst und Gemüse, während weniger Softdrinks und zuckerhaltige Produkte gekauft werden. Das wurde von dem Dachunternehmen Salling Group berichtet.

Foto © Salling Group
Foto © Salling Group

Die Inhalte der Einkaufskörbe haben sich verändert, nachdem Netto ein ganz neues Ladenkonzept mit größeren und einladenderen Obst- und Gemüseabteilungen einführte. Wenn die Kunden in den neuen Netto-Läden des Landes einkaufen, sind die Inhalte der Einkaufskörbe anders als bevor der Laden renoviert wurde. Es ist nicht nur mehr Obst und Gemüse, sondern die Kunden kaufen auch weniger Süßigkeiten, Kuchen und Limonaden in den Läden.

Die Verkäufe von Obst und Gemüse sind in den neu dekorierten Läden um knapp über 10% gestiegen und das ist ein Trend, der überall in dem Land vorherrschend ist.

Foto © Salling Group
Foto © Salling Group

Das neue Ladenkonzept wird langfristig auf alle Läden der Kette in Dänemark ausgeweitet, aber die Erfahrung zeigt bereits, dass die Umgestaltung gesündere Entscheidungen mit einem Fokus auf mehr Gemüse und weniger Zucker bedeutet.

„Wir sollen es einfacher machen, gesunde und einladende Waren auszuwählen und dies zeigt sich in den Zahlen sehr klar, dass unsere Kunden es wirklich gut aufgenommen haben“, sagte Michael Løve, Direktor von Netto.

Quelle: Salling Group

Veröffentlichungsdatum: 27.11.2019

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse