fruchtportal.de

Ahold Delhaize mehr Engagement für Halbierung des Lebensmittelabfalls bis 2030 - "10x20x30"-Initiative

30. September 2019

Ahold Delhaize beteiligt sich an der „10x20x30“-Initiative, die in New York gestartet wurde. Ahold Delhaize gab am 25. September 2019 bekannt, dass es sein Engagement für die Verringerung des Lebensmittelabfalls bei seinen Markengeschäften erweitern will. Die Reduzierung steht auf einer Linie mit dem globalen Ziel der Reduzierung von Lebensmittelabfall um 50% bis 2030. Es wird auch Partnerschaften mit seinen Lieferanten zur weiteren Verringerung von Lebensmittelabfall einleiten.

Bildquelle: Shutterstock.com Lebensmittel
Bildquelle: Shutterstock.com

Das neue Ziel baut das Engagement des Unternehmens  von 2016 weiter aus, Lebensmittelabfall bis 2020 um 20% zu reduzieren.

In Unterstützung dieses Engagements beteiligt sich Ahold Delhaize an der „10x20x30“-Initiative des World Resources Institute, die 10 globalen Lebensmitteleinzelhändler zusammenbringt, die sich jeder mit 20 ihrer vorrangigen Lieferanten engagieren, um ihre Raten an Lebensmittelverlusten und -abfall bis 2030 zu halbieren. Ahold Delhaize ist ein Gründungspartner dieser Initiative, die am 25. September während der Climate Week in New York gestartet wurde. Mit diesem Engagement unterstützt Ahold Delhaize das Ziel Nachhaltiger Entwicklung (engl. SDG) 12.3 der UN voll.

„Die Reduzierung von Lebensmittelabfall in unseren Läden und der Vertriebskette ist das Richtige für unser Unternehmen, für das Klima und für die Verbesserung der Lebensmittelsicherheit. Wir beteiligen uns an dieser aufregenden Initiative, um den Schwung in unserer Industrie zu unterstützen und neue Innovationen für die Reduzierung von Abfall in Partnerschaft mit Lieferanten zu schaffen“, sagte Frans Muller, Präsident und CEO von Ahold Delhaize.

Quelle: Ahold Delhaize

Veröffentlichungsdatum: 30.09.2019

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse