fruchtportal.de

Spanien: Sektororganisation beschreibt Rolle der Supermärkte als ausgewogen, erreichbar und zyklisch

22. Juli 2019

Die spanische Vereinigung der Vertriebe, Minimärkte und Supermärkte ( Asociación Española de Distribuidores, Autoservicios y Supermercados, ASEDAS) präsentierte am 11. Juli, in Madrid das Papier „El Supermercado“ (Der Supermarkt), in dem sie Schritt für Schritt die Grundlagen der Leitung des lebensmittelbasierten Vertriebs beschreibt und die Rolle der Supermärkte als ausgewogenes, erreichbares und zyklisches Vertriebsmodell beschreibt.

Bildquelle: Shutterstock.com supermarkt
Bildquelle: Shutterstock.com

In der Präsentation der Arbeit, herausgegeben von Thomson Reuters-Aranzadi und geleitet von Enrique Ortega und Felipe Medina, wurden die bestimmenden Linien des Nahvertriebes hervorgehoben. Dem Vizepräsidenten von ASEDAS, Juan Manuel Morales, zufolge „ist das Format, das uns kennzeichnet, ausgewogen, erreichbar und zyklisch und diese Ideen spiegeln wider, was wir tun: Arbeit im Dienste der Gesellschaft für Nachhaltigkeit unter den dreifachen Aspekten von Wirtschaft, Soziales und Umwelt.“

Für die Vereinigung FEPEX nahm Reyes Maroto, agierender Minister für Industrie, Handel und Tourismus, teil, der betonte, dass „sich mit der Zeit die Lebensmittelvertriebsunternehmen selbst als einer der dynamischsten Sektoren bezüglich Wachstum, Jobschaffung und Innovation in unserer Wirtschaft positioniert haben. Aus diesem Grund sind sie wichtig, um auf die Herausforderungen zu reagieren, die die Zukunft uns als Gesellschaft stellt (Demographie, Digitales und Ökologie).“

Die ASEDAS wurde Ende der 90er Jahre gegründet und hat 19.250 Läden, die fast 70% der gewerblichen Lebensmittelfläche repräsentieren und 260.000 Arbeiter beschäftigen, so zeigen Daten von ASEDAS.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 22.07.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse