fruchtportal.de

Interpera kommt in die Niederlande

11. Juli 2019

Während des Interpera-Kongresses, der letzte Woche in Tours, Frankreich, stattfand, gab Sara Ruiz Chacón von Afrucat einen Überblick über den Stand der Dinge in dem Birnenanbau in Süd-Europa. Der Interpera-Kongress wird nächstes Jahr in den Niederlanden stattfinden. Die Dutch Produce Association (DPA), die Sektorvereinigung der Marketingorganisationen für Gemüse, Obst und Pilze in den Niederlanden, wird diese Konferenz organisieren.

Interpera
Bild: Interpera 2019 - AREFLH

Das wurde von der Niederländischen Obsterzeugerorganisation (NFO) berichtet. Wie die NFO mitteilt, erwartet Italien, dieses Jahr weniger Birnen zu ernten als letztes Jahr. Conference und Abate Fetel hatten eine moderate Blüte und Fruchtbildung. Williams blühte normal, aber hatte eine überdurchschnittliche Schalenablösung. Zudem nimmt auch die Fläche dieser Birnensorten ab.

Die italienische Obstsaison war bis jetzt durch starke Temperaturschwankungen charakterisiert. Im März herrschten sehr hohe Temperaturen für die Zeit des Jahres und es gab bis Ende April wenig Regen, gefolgt von dem Monat Mai mit viel Regen und niedrigeren Temperaturen. Die Temperaturen waren letzten Monat gut und die Erzeuger hoffen auf eine gute Fruchtgröße.

Spanien muss noch immer mit einer abnehmenden Birnenfläche kämpfen. Das Land erwartet eine etwas geringere Produktion als normal. Rund 5% der Produktion haben Frostschaden (Ringe) infolge von Nachtfrösten während der Blüte erlitten.

Auch in Frankreich hatten einige Gebiete mit Nachtfrost zu tun. Alles weist zu dieser Zeit auf eine kleinere Birnenproduktion hin, außer für die Sorte Conference. Mit 32.000 Tonnen erwarten die französischen Erzeuger, bei Conference-Birnen 3% mehr als 2018 zu pflücken.

Eine etwas (2,4%; 145.000 Tonnen) höhere Produktion als letztes Jahr wird für die Rocha-Birne aus Portugal erwartet. Die Interpera 2019 fand vom 25. bis 27. Juni, in Tours, Frankreich, statt.
www.interpera.org

Quelle: NFOfruit.nl
 

Veröffentlichungsdatum: 11.07.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse