fruchtportal.de

Bayer und AlphaBio Control unterzeichnen Vertriebsvereinbarung über biologisches Schädlingsbekämpfungsmittel

26. Juni 2019

Die Auswahl an Schädlingsbekämpfungsmitteln mit unterschiedlichen Wirkungsweisen ermöglicht es Landwirten weltweit, mittels effektiver Strategien Resistenzen zu verhindern. Bayer und AlphaBio Control haben eine Vertriebsvereinbarung zur Vermarktung von Flipper™ unterzeichnet, einem innovativen, von AlphaBio entwickelten Produkt zur biologischen Schädlingsbekämpfung.

Foto © Bayer AG Schaedlinge Ameise
Bildquelle: Shutterstock.com

AlphaBio gewährt Bayer im Rahmen dieser Vereinbarung ein weltweites Exklusivrecht (außer Frankreich) zur Vermarktung von Flipper für die Landwirtschaft und nichtlandwirtschaftliche Nutzung.

Unterstützung von Landwirten weltweit bei der Bekämpfung von Schädlingen

Flipper wird ein wesentlicher Bestandteil der integrierten Lösungen von Bayer sein, die Saatgut und Pflanzeneigenschaften, chemische und biologische Pflanzenschutzmittel mit digitalen Dienstleistungen zum Nutzen von Landwirten, der Wertschöpfungskette und der Gesellschaft kombinieren.

„Bayer hat sich verpflichtet, den ökologischen Fußabdruck der Landwirtschaft durch Innovationen zu reduzieren, auch durch biologische und rückstandsarme Lösungen wie Flipper,“ sagte Liam Condon, Mitglied des Vorstands der Bayer AG und Leiter der Division Crop Science.

Flipper ist eine bioinsektizid-akarizide Formulierung, dessen Wirkstoffvollständig aus dem Abfallprodukt von nativem Olivenöl gewonnen wird. Es bekämpft Schädlinge durch Kontakt, indem es die Zellfunktionalität und die Nahrungsaufnahmeaktivität stört. Flipper enthält natürlich vorkommende, langkettige Carbonsäuren, die Teil der normalen täglichen Ernährung von Säugetieren, Vögeln und Wirbellosen sind. Es ist sicher für den Anwender, wirkt selektiv gegen Schadinsekten und schont Bestäuber und nützliche Arthropoden. Flipper ist zudem von den Anforderungen der Maximum Residue Legislation (MRL), die Rückstandhöchstwerte für Pflanzenschutzmittel festlegt, und von den von der Europäischen Union festgelegten Einfuhrtoleranzen ausgenommen. Es ist bereits in vielen EU-Ländern als Pflanzenschutzmittel zugelassen, und es wird daran gearbeitet, dass es in einem sehr breiten Nutzpflanzen- und Wirkungsspektrum in Europa und außerhalb Europas eingesetzt werden kann.

AlphaBio wurde 2011 gegründet und ist ein in Cambridge, Großbritannien, ansässiges F&E-Unternehmen, dessen Arbeit sich auf die Bereitstellung von Lösungen aus der Natur für die kommerzielle Landwirtschaft konzentriert.

Quelle: Bayer

Veröffentlichungsdatum: 26.06.2019

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse