fruchtportal.de

Die 36. Ausgabe der Macfrut hat offiziell begonnen

10. Mai 2019

Die 36. Ausgabe der Macfrut, die internationale Handelsmesse für den Obst- und Gemüsesektor, hat am Mittwoch, in dem Ausstellungszentrum von Rimini begonnen, wo sie noch bis 10. Mai stattfindet. Renzo Piraccini, Präsident der Macfrut, betonte: „Bei der letzten Ausgabe der Macfrut hat sich die Zahl der Aussteller und Besucher verdoppelt ebenso wie ihr Umsatz, somit bringt sie den gesamten Obst- und Gemüsesektor auf dieser Handelsmesse zusammen.

Foto © Macfrut
Emanuela del Re, Italiens Stellvertretende Ministerin für Auslandsangelegenheiten und Internationale Zusammenarbeit, Simona Caselli, die Landwirtschaftsrätin für die Region Emilia-Romagna, Roberto Luongo, der Generaldirektor der italienischen Handelsagentur ICE, und Thsibangu Kalala, Landwirtschaftsminister der Demokratischen Republik Kongo, nahmen an der Eröffnungsfeier teil, wo das Schleifenband durchgeschnitten wurde. Foto © Macfrut

Nach der Begrüßung der vielen Staaten des Afrikas unterhalb der Sahara, das der internationale Partner dieser Ausgabe ist, und von Piemont, die Partnerregion, dankte Piraccini auch dem ICE für seine kontinuierliche Unterstützung während des Internationalisierungsprozesses.

Foto © Macfrut
Foto © Macfrut

Italiens Stellvertretende Ministerin für Ausländische Angelegenheiten und Internationale Zusammenarbeit, Emanuela del Re, sagte: „Die Förderung technologischer Innovationen, was die Macfrut durch den Aufbau von Brücken zwischen italienischen und ausländischen Unternehmen tut, beinhaltet nicht nur die Steigerung des Handelsaustauschs und des BIP, sondern auch die Sorge um die Zukunft unseres Planeten. Landwirtschaftliche Innovation bedeutet Kampf gegen den Hunger von Kindern und Mangelernährung, Produktion auf eine nachhaltige Wiese zur Reduzierung der Auswirkungen der Klimaveränderung auf die Landwirtschaftsindustrie, Schaffung von Arbeitsplätzen und Entwicklung von Möglichkeiten selbst in den am meisten benachteiligten Gemeinden, indem technologisches Wissen mit ihnen geteilt wird.“

An dem Eröffnungstag fand auch die Preisverleihung der Macfrut Innovation Awards statt, mit denen fortschrittliche Lösungen bezüglich Produktfunktionalität, Verwendung, technisches Design, Umweltauswirkung, Qualität und Sicherheit auszeichnet wird.

Die Sprachen der Welt auf der Macfrut

Fünfzig Länder sind mit ihren eigenen Ständen oder Delegationen präsent, dabei kommen 25% der Aussteller aus dem Ausland. Die große Neuerung dieses Jahr ist eine Halle, die komplett Afrika gewidmet ist: tatsächlich ist die Region unterhalb der Sahara der internationale Partner dieser Ausgabe der Macfrut. Dieser Bereich präsentiert aktuell 200 Unternehmen aus 14 afrikanischen Staaten: Angola, Benin, Kongo, Äthiopien, Ghana, Kenia, Mosambik, Namibia, Senegal, Somalia, Sudan, Uganda, Tansania und Sambia. Viele internationale Regierungsstellen nahmen an dem ersten Tag der Handelsmesse teil.

Fokus auf Innovation

Die diesjährige Ausgabe wird viele neue Merkmale beinhalten, insbesondere drei „dynamische Bereiche“, die in den Ausstellungshallen aufgebaut sind, wo Systeminnovationen präsentiert werden. Zum Beispiel das Greenhouse Technology Village, AcquaCampus und Macfrut in the Field.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.macfrut.com

 

Veröffentlichungsdatum: 10.05.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse