fruchtportal.de

Interessanter Ausblick in Zukunft des Omnikanal-Einzelhandels auf Obst- und Gemüsegipfel Amsterdam

11. April 2019

Das Obst- und Gemüsegipfeltreffen in Amsterdam (Amsterdam Produce Summit, APS) fand von Montag, den 12., bis Mittwoch, den 14. November statt. Der Höhepunkt dieses Gipfels war das Seminar am Dienstag, dem 13. November, auf dem Jim Prevor und seine Mitarbeiter alle Register zogen, um die Besucher bezüglich „Einzelhandelsstrategien: Erfolg haben in der Omnikanal-Zukunft“ zu inspirieren und informieren.

Bildquelle: Shutterstock.com online LEH
Bildquelle: Shutterstock.com

Laut GroentenFruit Huis, die Dachorganisation für den Obst- und Gemüsesektor, wurden selbstverständlich die Entwicklungen im Onlinebereich diskutiert. Dabei skizzierte Jorg Snoek, von RetailDetail, ein Bild des sich verändernden Verbrauchers. Wo vor ein paar Dekaden alle Kunden das Gleiche wollten, ist auch eine zunehmende Individualisierung in dem Ladenverhalten zu sehen: von elementarem Handel (Detail) um 1900 zu Einzelhandel (Retail) in den 1950ern, elektronischem Handel (Etail) in den 90ern und individualisiertem Handel (Metail) gegenwärtig. Und das war nur eine der acht Präsentationen mit den Entwicklungen im Einzelhandel als ein roter Faden und wie der Obst- und Gemüsesektor darauf reagieren kann. Deshalb ist es eine Veranstaltung, die nicht verpasst werden durfte bzw. darf.

Quelle: GroentenFruit Huis

Veröffentlichungsdatum: 11.04.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse