fruchtportal.de

Portugal: Lidl investiert in neues Lagerhaus im Norden des Landes

05. April 2019

Der Bau des neuen Lagerhauses von Lidl Portugal in Santo Tirso hat bereits mit einer Investition von 70 Millionen EUR begonnen. Dabei wird nicht nur auf Innovation und Nachhaltigkeit gesetzt, es verbessert auch die Arbeitsbindungen der Mitarbeiter und dehnt die Kapazität für die Lagerung von Waren von 77 auf mehr als 100 aus. Diese Investition kennzeichnet die Entwicklung eines neuen industriellen Gebietes im Norden des Landes.

Foto © Lidl
Foto © Lidl

Das neue Lagerhaus von Lidl in Santo Tirso hat eine Fläche von 48.000 m² (5 Fußballfelder). Die Lagerkapazität wird 55.000 Platten betragen. Es hat mehr als 90 Ladungsanfahrplätze. Es hat die Kapazität, mehr als 100 Läden zu beliefern. Zudem bietet es 400 Parkplätze. Die Fertigstellung wird für 2020 erwartet.

Innovation ist auch eine der Prämissen des zukünftigen Lagers, das halbautomatisiert sein wird. Das ist eine Veränderung bei der Investition von Lidl in seine Lagerhäuser, indem es ein neues industrielles Modell einführt, das Automatisierungstechnologien bei der Ausführung von intelligenten Gebäuden beinhaltet.

Wie alle Lidl-Lagerhäuser und -Läden wird es ISO50001-zertifiezti sein, ein Energiemanagementsystem für bessere Leistung, Verbrauch und Effizienz, und BREEAM-Zertifizierung haben, das nachhaltige Gebäude in Kategorien einteilt, wie Management, Gesundheit und Wohl, Energie, Transport, Wasser, Material, Abfall, Landnutzung und Ökologie, Verunreinigung, und das die negativen Auswirkungen der Gebäude auf lokale und globale Umgebung minimiert, während es Komfort und Gesundheit in den Innenräumen fördert.

Lidl kam vor 23 Jahren in Portugal an, hat nun mehr als 250 Läden und 4 Lagerhäuser dort.

Quelle: Lidl Portugal

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse