fruchtportal.de

Start der Ernte der "Sweeki"-Kiwi in Chile neben Verkäufen aus Italien

04. April 2019

Die Ernte der grünen Kiwi mit Spitzenqualität für die Marke „Sweeki” von der Origine Group hat in Chile begonnen. Die allerersten Lieferungen der „Sweeki“ aus Chile werden in den nächsten vierzehn Tagen erfolgen. Die Origine Group plant, 2.000 Tonnen italienische Kiwis zu verkaufen und das Gleiche gilt für Chile, betonte das Konsortium in einer Pressemitteilung.

Foto © Origine Group
Ernte Chile "Sweeki"-Kiwi. Foto © Origine Group

Diese Saison werden die zwei chilenischen Mitglieder der Gruppe, David del Curto und Copefrut, die Menge der Hayward erhöhen, die für die Marke „Sweeki Green” bestimmt ist, welche genutzt wird, um die erstklassigen Kiwis der Gruppe zu vermarkten. Nur Kiwis von überragender Qualität mit großartigem Aussehen, hohem Zuckergehalt und hoher Trockenmasse können „Sweekis“ werden.

Auf den Plantagen der zwei chilenischen Unternehmen hat die Ernte mit großen Hoffnungen sowohl bezüglich Quantität als auch Qualität begonnen. Die chilenische „Sweeki“ wird vor allem für den asiatischen Markt bestimmt sein, wo sie sich zu dem italienischen Späterzeugnis gesellen wird, dessen Lieferungen zu Ende gehen.

Foto © Origine Group„Wir werden fast 2.000 Tonnen italienische Kiwis auf ausländischen Märkten verkaufen und wir hoffen, das gleiche Ergebnis mit der chilenischen „Sweeki“ zu erreichen”, erklärte Alessandro Zampagna, Geschäftsführer der Origine Group. „Trotz eines weiteren schwierigen Jahres für die italienische Kiwi-Produktion bedient „Sweeki“ ein wachsendes Interesse in den internationalen Märkten dank der hohen Qualität, der ganzjährigen Präsenz, des Services für den Kunden und der Werbung für die Marke. Die Produktion unserer chilenischen Mitglieder, David Del Curto und Copefrut, sieht vielversprechend aus und wir gestatten uns, unsere Kunden so gut wir können zu bedienen.”
Foto © Origine Group: Alessandro Zampagna

www.sweeki.co   -   www.origine-group.com

Quelle: Origine Group

Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse