fruchtportal.de

ABN Amro sagt Abschwächung des Wachstums in Lebensmittelsektor in Europa voraus

26. März 2019

Der Lebensmittelsektor muss unablässig nach neuen Märkten suchen oder seinen Produkten mehr Wert geben. Der Grund dafür ist, dass die Bevölkerung von Europa, wo der Lebensmittelsektor mehr als drei Viertel seiner exportierten Produkte verkauft, ab 2025 nicht mehr weiter wachsen wird, schriebt die niederländische Bank ABN Amro in ihrem neusten Newsletter Insights.

Bildquelle: Shutterstock.com Einzelhandel
Bildquelle: Shutterstock.com

Europa isst weniger. Womit kann der Lebensmittelsektor weiter Wachstum schaffen?

Nach Dekaden des Wachstums wird erwartet, dass in zehn Jahren weniger Münder gefüttert werden müssen. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Leute immer bestrebter werden, keine Lebensmittel wegzuwerfen, und obendrein feststellen, dass gesündere Ernährung manchmal weniger essen bedeutet und es wird klar, dass der Sektor ein Marketingproblem hat. Wenn die Lebensmittelerzeuger es nicht schaffen, mehr Wert hinzuzufügen und somit höhere Preise auszuhandeln, werden die Verkäufe unter Druck geraten. ABN Amro denkt, dass viele Unternehmen diese Entwicklung unterschätzen.

Quelle: ABN AMRO Insights 

Veröffentlichungsdatum: 26.03.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse