fruchtportal.de

Internationale Blaubeer-Konferenz Polen: Herausforderungen in der Fruchtproduktion und sonstige

15. März 2019

Das zweite Thema der 7. Internationalen Blaubeer-Konferenz (VII International Blueberry Conference), die vom 7.-8. März, in Polen stattfand, beleuchtete unter anderem die Herausforderungen der Obstproduktion genauer. In einer Zusammenfassung der Organisatoren wird ein Einblick in Anbau und Ernte gegeben.

Foto © International Blueberry Conference
Foto © International Blueberry Conference

Die Blaubeerproduktion wächst in vielen europäischen Ländern. Eines von ihnen ist die Ukraine, wo, wie Taras Bashtannyk von Ukrainian Berry berichtet, die Anbaufläche von Blaubeeren rasch zunimmt und in den letzten 3 Jahren ist sie um das Dreifache, auf 2.100 ha angewachsen. 2018 belief sich die Blaubeerernte in der Ukraine auf 5.000 Tonnen und es wird erwartet, dass die Exporte in jedem folgenden Jahr um rund 2.000-2.500 Tonnen ansteigen werden. Das bedeutet, dass die Blaubeerernte in der Ukraine 2020 bei über 10.000 Tonnen liegen kann. Die Blaubeerproduktion in China entwickelt sich auch dynamisch. Dr. Stanislaw Pluta, von dem Gartenbauinstitut in Skierniewice, informierte, dass die Pflanzer mit den Anbau von Blaubeeren in einem gewerblichen Umfang vor über 30 Jahren begonnen haben. 2001 wuchsen Blaubeeren auf einer Fläche von 24 ha, 2017 waren es fast 47.000 ha und es wurden rund 115.000 Tonnen geerntet. Ein großer Teil der Pflanzungen in diesem Land sind jung und noch nicht voll produktiv. Die Blaubeere wird vor allem unter natürlichen Feldbedingungen angebaut, aber neue Technologien werden auch eingeführt. Einige Blaubeeren werden in Hochtunneln (1.315 ha) und in sogenannten Gewächshäusern des chinesischen Typs (1.1010 ha) angebaut. Es wird geschätzt, dass die Blaubeeranbaufläche 2020 in China 70.000 ha erreichen wird und die Fruchtproduktion wird sich 2025 auf 1 Million Tonnen belaufen.

Foto © International Blueberry Conference
Foto © International Blueberry Conference

Aus der Perspektive der zunehmenden Produktion wird die Ernte der Frucht sehr wichtig. Derweil kämpfen viele Länder mit einem Mangel an Arbeitskräften. Die Mechanisierung der Ernte ist sicherlich eine Chance. In den USA läuft die Suche nach der optimalen mechanischen Erntemethode noch. Hochqualitative Früchte zu erhalten ist dabei eine Priorität. Es wird viel geforscht von Fumiomi Takedo von dem US-Landwirtschaftsministerium.

Fumiomi Takedo. Foto © International Blueberry Conference
Fumiomi Takedo. Foto © International Blueberry Conference

Die Studien 2018 zeigen, dass bis zu 92% der Blaubeeren, die mit Drehtrommelschüttlern geerntet und auf einer weichen Fangfläche gesammelt werden, als Abpackungen für den Frischmarkt sortiert wurden, sagte Fumiomi Takeda. Generell war der Prozentanteil von Abpackungen für den Frischmarkt, Fruchtfestigkeit und Schadensumfang leicht bis mäßig schlimmer als bei mit der Hand geernteten Früchten. Neue Sensortechnologien werden es den Verpackern erleichtern, Blaubeeren in verschiedene Quetschkategorien zu sortieren. Hohe prozentuale Anteile an Abpackungen für den Frischmarkt, die durch einen Prototypen einer Blaubeererntemaschine 2017 und 2018 erreicht wurden, waren bedeutende Verbesserungen gegenüber jenen, die durch gewerbliche OTR-Erntemaschinen erzielt worden sind. Aktuell wird die Fruchtauffangfläche überarbeitet, um das Schadensausmaß zu verringern, und nicht für Lebensmittel klassierte Neoprenlagen werden durch Materialien ersetzt, die von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) für die Verwendung mit Lebensmitteln gelistet sind und sich als Fruchtfangflächen eignen. Der Plan ist, die überarbeitete OTR-Erntemaschine mit Drehschüttlern für die Forschung 2019 fertig zu haben, informierte der Wissenschaftler.

Quelle: International Blueberry Conference

Veröffentlichungsdatum: 15.03.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse