fruchtportal.de

CMA CGM spielt bedeutende Rolle bei Internationalisierung der französischen Landwirtschaft

08. März 2019

Mehr als 300.000 Tonnen französische Landwirtschaftsprodukte werden jedes Jahr von der CMA CGM Group transportiert. CMA CGM mobilisiert ihr Fachwissen zum Nutzen der französischen Exporteure.

UGPBAN une_banmag Foto © La Banane de Guadeloupe & Martinique 2018
Foto © La Banane de Guadeloupe & Martinique 2018

Anlässlich des Salon International de l'Agriculture (Internationale Landwirtschaftsmesse), die vom 23. Februar bis 3. März 2019, in Paris, Frankreich, stattfand, erinnerte die CMA CGM Group, ein weltweit führendes Unternehmen bei dem Transport über die Meere, an die essentielle Rolle, die sie zugunsten der Exportentwicklung französischer Erzeuger gespielt hat.

Jedes Jahr transportiert die CMA CGM Group an Bord ihrer 506 Schiffe mehr als 6 Millionen Tonnen Waren aus Frankreich an alle Länder der Welt. Unter diesen Produkten sind viele landwirtschaftliche Erzeugnisse. 2018 exportierten die Schiffe von CMA CGM fast 60.000 Tonnen Obst und Gemüse aus Frankreich vor allem nach Afrika und in den Nahen Osten. Die Kiwi, von der Frankreich einer der führenden Erzeuger der Welt ist und die vor allem in dem Südwesten Frankreichs angebaut wird, kann somit in die ganze Welt exportiert werden.

Die Gruppe ist auch an der Entwicklung der Exporte von den Überseegebieten beteiligt. Letzten November erneuerte Rodolphe Saadé, Hauptgeschäftsführer (CEO) der CMA CGM Group, den Antillen-Bananen-Transportvertrag mit der UGPBAN bis 2026. Jedes Jahr wird die Gruppe 270.000 Tonnen nach Dünkirchen bringen, der Ort, wo sich ihr Abladeplatz in Frankreich befindet.

Quelle: CMA CGM Group

Veröffentlichungsdatum: 08.03.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse