fruchtportal.de

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 6: Neu ins Sortiment kamen Jelly und Regina

14. Februar 2019

Die Verfügbarkeit inländischer Lagerware fiel nicht allzu üppig aus. Sie reichte aber, um den Bedarf genügend zu decken. Neu ins Sortiment kamen Jelly und Regina. Das Interesse war für gewöhnlich recht zufriedenstellend, hatte sich verschiedentlich sogar ein wenig belebt. Die Notierungen oszillierten daher in den bisherigen Spannen. Nur vereinzelte Partien verbilligten sich etwas deutlicher.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Hier und da war die Nachfrage verhaltener. Da die Versorgung jedoch nicht drängte, hatte dies keine wesentlichen Auswirkungen auf die Bewertungen. Die Präsenz der zyprischen Importe hatte sich endlich wieder ausgeweitet. Auf allen Märkten waren nun Annabelle und in München zudem Spunta vorrätig. Ausschließlich in Berlin gab es zusätzlich italienische Annabelle. Die Partien aus dem Mittelmeerraum verbuchten vielfach einen flotten Zugriff, ungeachtet des hohen Niveaus ihrer Preise. Bloß örtlich stuften die Kunden diese Offerten wegen ihrer ansehnlichen Einstände als zu teuer ein, was die langsame Abnahme erklärte.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 06 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 14.02.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse