fruchtportal.de

Bayer, Netafim und Ben-Gurion-Universität kooperieren beim Einsatz digitaler Tools zur Optimierung der Tropfenbewässerung

07. Februar 2019

Bayer, Netafim und BGN Technologies, das Technologieunternehmen der israelischen Ben-Gurion-Universität des Negev (BGU), gaben am Mittwoch auf der Fachmesse Fruit Logistica 2019 in Berlin bekannt, dass sie eine dreijährige Forschungskooperation unterzeichnet haben. 

Foto Bayer AG
Netafim - ein weltweit führender Anbieter von Präzisionsbewässerung und Kooperationspartner von Bayer - wird auf der Fruit Logistica auf dem Bayer-Stand ausstellen. Foto Bayer AG

Das Projekt wird Bodenforschung, digitale Vorhersage-Tools und modernste Tropfenbewässerungstechnologie von Netafim kombinieren, um Best Practices für die Nutzung der Tropfenbewässerung als Trägersystem für das Nematizid Velum™ Prime von Bayer in Israel zu entwickeln.

Die gesellschaftliche Akzeptanz des Einsatzes von chemischen Pflanzenschutzmitteln nimmt ab, was zu politischem Druck und dem Verlust bestimmter Produkte führt. Da Pflanzenschutz wichtig für gute Erträge ist, suchen Landwirte nachhaltige Lösungen. Bayer und Netafim haben sich dieser Herausforderung mit einer neuen innovativen Lösung gestellt – DripByDrip. Das Konzept nutzt die Tropfenbewässerungssysteme von Netafim, um chemische und biologische Bayer-Pflanzenschutzmittel zur Pflanze zu transportieren. DripByDrip trägt die Wirkstoffe präzise an die Pflanze heran, was zu einer höheren Wirksamkeit, einem reduzierten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und einer geringeren Umweltbelastung führt.

Die heute angekündigte Forschungskooperation zielt auf die Weiterentwicklung von DripByDrip. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden experimentell umfangreiche Datensätze generiert, die der Kalibrierung digitaler Vorhersagemodelle für eine optimierte Anwendung von Pflanzenschutzmitteln durch Tröpfchenbewässerung dienen werden. Dazu gehören Labor- und Feldstudien, die das Verhalten des Nematizids Velum Prime von Bayer in Böden und Pflanzen unter typischen Bedingungen in Trockengebieten untersuchen.

Die Forschungsaktivitäten werden in Israel am Institut für Wüstenforschung der BGU und bei Netafim stattfinden. Das Projekt wird von Dr. Marc Rist, Forschung & Entwicklung in der Bayer-Division Crop Science, Dubi Raz, Corporate Agronomy Director bei Netafim, und Prof. Shimon Rachmilevich und seinem Team am Jacob Blaustein Institut der BGU geleitet. Das gemeinsame Forschungsprojekt wird in Einrichtungen der BGU und Netafim sowie in Feldversuchen in Israel durchgeführt.

„Diese Kooperationsvereinbarung mit Branchenführern wie Bayer und Netafim ist ein Beweis für die führende Position des Jacob Blaustein Instituts für Wüstenforschung der BGU im Bereich der Landwirtschaft“, sagte Netta Cohen, CEO von BGN Technologies. „Die Forschung auf dem Sede-Boqer-Campus der Universität konzentriert sich auf Wasser, Energie, Landwirtschaft und ökologische Lösungen für extreme Wüsten- und Trockenheitsbedingungen, die bei Umweltveränderungen wie der globalen Erwärmung immer wichtiger werden.“ 

Holger Weckwert, Segment Manager Insecticides Solutions bei Bayer, sagte: „Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln mittels Tröpfchenbewässerung ermöglicht es, die relevanten Pflanzen genau zu erfassen, was umweltfreundlich, effizient und kostengünstig ist und einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Landwirtschaft leistet. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit führenden Wissenschaftlern der BGU maßgeschneiderte Empfehlungen für die Anwendung unseres Nematizids Velum Prime mit der Tropfentechnologie von Netafim zu erarbeiten.“

Dubi Raz fügte hinzu: „Die Tropfenbewässerung liefert Wasser, Düngemittel, Pflanzenschutzmittel einschließlich Biologika direkt an die Wurzeln der Pflanzen. Dieser Ansatz ermöglicht es den Landwirten, Pflanzenschutzmittel mit Hilfe der Netafim-Tropfenbewässerungstechnologie gezielter einzusetzen. Nach drei Jahren umfangreicher Experimente unter verschiedenen geografischen Voraussetzungen und Kulturen ist es uns gelungen, für unsere Kunden einen klaren Beweis der Wirtschaftlichkeit unseres Konzepts zu erbringen. Nach unserer langjährigen und erfolgreichen Partnerschaft mit Bayer freuen wir uns, die Wissenschaftler der BGU nun bei der Optimierung der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln durch Tropfenbewässerung zu unterstützen.“

Quelle: Bayer

Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse