fruchtportal.de

BLE-Marktbericht KW 03 / 19: Ausreichend inländischer Lagerware

24. Januar 2019

Die Märkte waren ausreichend mit inländischer Lagerware versorgt, gleichwohl fiel die Bereitstellung nicht allzu üppig aus. Eine unaufgeregte Nachfrage sicherte für gewöhnlich ohne Schwierigkeiten stabile Preise. Dies geht aus dem "Kartoffelmarktbericht KW 03 / 19" des Bundesanstalts für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hervor.

Grafik BLE-Marktbericht KW 03 / 19:

Oftmals stiegen jedoch die Einstände. Dies wurde seitens der Vertreiber an die Kundschaft mittels Verteuerungen weitergegeben. Deren Maß hielt sich freilich noch im Rahmen, da man die Abgabe nicht zusätzlich entschleunigen wollte. Verschiedentlich belebte sich der Verkauf ein wenig, was die vorgenommenen Preisanhebungen zweifelsohne stützte. Örtlich reduzierten sich die zugehenden Mengen von Kultivaren aus Moorbodenanbau. Die Importe von Speisefrühkartoffeln aus Zypern oszillierten fortlaufend auf einem niedrigen Niveau. Zum einen beruhte dies auf dem geringen Interesse, das sie wegen ihrer hohen Bewertungen hervorriefen. Zum anderen basierte es auf den witterungsbedingt eingeschränkten Anlieferungen. Die Notierungen von Annabelle und Spunta verharrten dabei in der Regel auf einem konstanten Level. Aufgrund der überschaubaren Zuflüsse bewegten sie sich manchmal auch aufwärts.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 03 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 24.01.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse