fruchtportal.de

Russland verdoppelt türkische Tomatenimporte

08. Januar 2019

Berichten zufolge wird die Türkei nach dem Problem mit dem Luftraum, das sich im Herbst 2015 ereignete, den Eintritt ihrer Tomatenexporte auf den russischen Markt wieder erhöhen können. Die Russische Regierung erwartet, 2019 über 100.000 Tonnen türkische Tomaten zu kaufen, berichtete das spanische Nachrichtenportal f&h Hoy.

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Agentur Interfax zufolge sagen Regierungsquellen, die Handelsbeziehungen werden sich entspannen. Auf diese Weise wird das russische Embargo für einige Früchte türkischen Ursprungs eingefroren, wie unter andrem Tomaten, Zitrusfrüchte, Äpfel, Kohl, Brokkoli, Steinobst, Gurken, Erdbeeren.

Wie berichtet wird, kann die Russische Regierung über 100.000 Tonnen Tomaten türkischen Ursprungs erwerben, ein erster Schritt, um den Eintritt von weiteren türkischen Früchten auf den russischen Markt zu verwirklichen.

Quelle: fyh.es

Veröffentlichungsdatum: 08.01.2019

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse