fruchtportal.de

Italien: Coldiretti warnt bezüglich des Gemüses auf dem Feld vor Frost

19. November 2018

Die angekündigte Ankunft von schlechtem Wetter mit einem starken Fall der Temperaturen und Frösten trifft auf Erträge, für die nach einem heißen Herbst kein Schutz vorbereitet ist, dies in einem Jahr, das bis jetzt das heißeste seit zwei Jahrhunderten war, wo die durchschnittlichen Temperaturen 1,77 Grad über dem Durchschnitt lagen.

Bildquelle: Shutterstock.com Frost
Bildquelle: Shutterstock.com

Das sagte Coldiretti unter Betonung, dass besonders Wintergemüse gefährdet ist, das im Freiland angebaut wird, wie Kohl, Chicorée und Brokkoli, die bereits von den jüngsten Stürmen und Überflutungen beeinträchtigt sind.

Coldiretti betonte wiederholt, dass die plötzliche Ankunft von schlechtem Wetter eine Bestätigung der aktuellen Klimaveränderung ist, die mit der höchsten Häufigkeit von Extremereignissen auftritt, wobei sich Saisons verschieben, es kurzen und intensiven Regen gibt und die Situation rasch von Sonne zu schlechtem Wetter wechselt. Der einstige Ausnahmecharakter der atmosphärischen Ereignisse ist nun zur Norm geworden und die Auswirkungen waren 2018 zu spüren, sagte Coldiretti abschließend.

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 19.11.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse