fruchtportal.de

Niederländische Supermärkte haben das höchste Umsatzwachstum seit 2009

11. September 2018

Der Umsatz des Einzelhandels war in dem zweiten Quartal dieses Jahres 4,1% höher als in dem gleichen Zeitraum letztes Jahr. Der Supermarktumsatz ist um 4,7% gestiegen. Das ist das höchste Verkaufswachstum für diesen Sektor seit 2009, der Anfang der Finanz- und Wirtschaftskrise. Das Zentrale Statistikamt der Niederlande (Centraal Bureau voor de Statistiek, CBS) berichtete dies auf Basis der neuen Quartalszahlen.

Bildquelle: Shutterstock.com Supermarkt
Bildquelle: Shutterstock.com

Lebensmittelfachgeschäfte wie Gemüseläden hatten in dem zweiten Quartal 2018 tatsächlich weniger Umsatz als ein Jahr zuvor (-0,1%). In dem ersten Quartal fiel der Umsatz der Fachgeschäfte um 2,2%. Im Vergleich mit dem zweiten Quartal 2008, das letzte Spitzenjahr des Einzelhandels vor der Krise, hatten diese Läden mehr als 11% weniger Umsatz. Supermärkte verkauften während dieses Zeitraums jedoch 26% mehr.

Mitarbeitermangel ein Problem

Zu Beginn des dritten Quartals zeigten die Unternehmen in den meisten Einzelhandelszweigen an, dass ein Mangel an Mitarbeitern die Geschäftsabläufe erschwert. Zum Beispiel hatten über 14% der Supermärkte und Kaufhäuser zu Beginn des dritten Quartals zu wenig Mitarbeiter. Das war zu Beginn von 2015 noch fast 1%. Von diesem Jahr an sind Zahlen von allen Subsektoren in dem Einzelhandel verfügbar. Zu Beginn des dritten Quartals litten 18% der reinen Internetläden unter einem Mitarbeitermangel. In dem Markthandel zeigten dies 5% der Unternehmen an.

Quelle: CBS

Veröffentlichungsdatum: 11.09.2018

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse