fruchtportal.de

Generalkonsul von Hongkong traf sich mit italienischen Repräsentanten auf der Asia Fruit Logistica

10. September 2018

Assomela, Fruitimprese und CSO Italy begrüßten an den jeweiligen Ständen den Konsul, Clemente Contestabile, der die italienischen Unternehmen auf der Messe besuchte. Der Konsul schätzte die Kompaktheit, mit der die italienischen Unternehmen des Sektors sich präsentierten.

Foto © CSO Italy
Foto © CSO Italy

Die italienischen Unternehmen ergriffen die Gelegenheit, um unisono die Bedeutung der Öffnung neuer Märkte in der Region Südostasien zu wiederholen, Märkte mit hohem kommerziellen Potential. Leider sind sie für italienisches Obst und Gemüse noch unzugänglich, trotz der unzähligen und kontinuierlichen Bemühungen, die unternommen werden.

Die italienischen Exporteure haben in der Tat betont, dass ihre Produkte nicht nur geschätzt werden, sondern bereits konkret von den Importeuren in der Region Südostasien nachgefragt werden.

Gerhard Dichgans, Generaldirektor des Verbandes der Südtiroler Obstbaugenossenschaft (VOG), wies auf die Verzweiflung der Unternehmer hin, wenn sie gezwungen sind, nein zu wichtigen Anfragen nach italienischen Äpfeln zu sagen, nur weil spezielle bilaterale Abkommen fehlen. Er betonte unter anderem weiter, wie die italienische Apfelkultur, insbesondere zur Erfüllung der Bedürfnisse dieser Märkte, hart an Innovationen arbeitet und investiert, um neue Sorten, Qualität, Menge zu liefern, die die Geschmäcker und Bedürfnisse asiatischer Kunden erfüllen.

Außerdem betonte Marco Salvi, Präsident von Fruitimprese, dem Konsul gegenüber die Wichtigkeit des asiatischen Marktes auch für andere Produkte, wie Birnen, Kiwis, Zitrusfrüchte, Tafeltrauben und er sagte, wie die private Welt der Unternehmer bereits strukturiert hat, um sowohl die Prioritäten der Märkte festzustellen, indem sie mit der kooperativen Welt zusammenarbeiten, als auch den Herausforderungen dieser neuen Ziele mit der entscheidenden Masse zu begegnen.

Salvi betonte weiter, dass der neue Landwirtschaftsminister auf diese Probleme anlässlich des Nationalen Obst- und Gemüsetisches aufmerksam gemacht wird, der am 27. September zusammenkommt.

Der Konsul sagte, er wäre sofort bereit, die Anfragen der italienischen Unternehmen zu unterstützen und tatsächlich verpflichtete er sich, die Schwierigkeiten den verschiedenen Konsulaten der betroffenen Länder zu berichten.

Quelle: CSO Italy

Veröffentlichungsdatum: 10.09.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse