fruchtportal.de

Hiesige Zwetschen fließen flüssig vom Markt ab

17. August 2018

Angesichts der guten Nachfrage ergibt sich für das deutsche Angebot an Zwetschen ein flüssiger Absatz. Hitze und Trockenheit hinterlassen in der Produktion aber zunehmend ihre Spuren. Insgesamt gesehen fällt das Angebot durch die kleineren Fruchtgewichte und den erhöhten Fruchtfall oftmals nicht so groß aus wie zunächst geschätzt.

Bildquelle: Shutterstock.com Zwetschgen
Bildquelle: Shutterstock.com

Auch mit der nun stärker einsetzenden Ernte im mittelspäten Sortenbereich bleibt die Marktlage auf der Angebotsseite deshalb entspannt. In den frühen Gebieten hat neben Cacaks Fruchtbare die Pflücke wichtiger Sorten wie Jojo, Top und Topper begonnen. Das größere Mengenaufkommen wird vom Markt problemlos geschluckt, denn streckenweise steht eher zu wenig Ware zur Verfügung. Unter diesen Umständen wird versucht die Preise in Richtung nächster Woche noch etwas weiter anzuheben. Allerdings will man den Bogen nicht überspannen, um bisherige Absatzkanäle in den Lebensmitteleinzelhandel offen zu halten.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 16.08.2018)

Veröffentlichungsdatum: 17.08.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse