fruchtportal.de

Essbare Apfelverpackung könnte bei Eindämmung der globalen Plastikkrise helfen

17. Juli 2018

Essbare Verpackung, die für Astronauten entwickelt wurde, könnte helfen, dass Verbraucher weltweit ihre Plastikgewohnheiten ändern. Die Verpackung, die an der staatlichen Technischen Universität von Samara, in Russland, hergestellt wurde, besteht aus einer Folie, die aus den Äpfeln der Region gemacht worden ist.

Bildquelle: Shutterstock.com Verpackung
Bildquelle: Shutterstock.com


Der Leiterin des Projektes und der Fakultät für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelversorgung, Nadezhda Makarova, zufolge, sollte die Folie an das Weltraummenü angepasst werden.

Dem newfoodmagazine.com zufolge sagte Makarova: „Wir versuchten, eine Verpackung zu entwickeln, um Lebensmittel aufzubewahren, sie zu erwärmen und dann mit dem Lebensmittel zusammen zu essen. Andere Arten von Verpackungsmaterialien sind im Weltraum unpraktisch: es ist schwierig, sie zu beseitigen.“ Gewöhnliche Polyethylen-Folie benötigt 500 Jahre, um abgebaut zu werden, während die essbare Verpackung, die die Samara-Polytech entwickelte, ebenso schnell wie Äpfel abgebaut wird.

Es gibt bereits einige Beispiele für solch eine Verpackung, aber sie sind nur bedingt essbar. Die Entsprechungen zu der essbaren Folie bestehen nicht nur aus natürlichen Rohmaterialien, sondern auch aus künstlichen Zusatzstoffen, heißt es.

Quelle:  newfoodmagazine.com

Veröffentlichungsdatum: 17.07.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse