fruchtportal.de

Argentinien: Notstand für Birnen- und Apfelkette verlängert

21. Juni 2018

Aufgrund von Problemen, denen der Obstsektor begegnet, gab das Ministerium für Agrarindustrie die Verlängerung des wirtschaftlichen, produktiven, finanziellen und sozialen Notstandes für die Birnen- und Apfelproduktionskette für ein Jahr bekannt. Die Vorteile des Dekrets erlaubten den Apfel- und Birnenerzeugern der Provinzen Neuquén, Río Negro, Mendoza, San Juan und La Pampa, ihre Situation neu zu gestalten.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

„Auf diese Weise können wir mit einem der Punkte vorankommen, die während des Runden Tisches für Apfel- und Birnenwettbewerbsfähigkeit diskutiert wurden, und wir reagieren auf eine Bitte nicht nur von dem Sektor, sondern auch von den Gesetzgebern und Kammern“, wurde der Minister, Luis Miguel Etchevehere, von Agrofy News zitiert.

Das Dekret 1125/2017, das letzten Januar erlassen wurde und besondere Vorteile für Erzeuger, Verpacker, Kühler, Vermarkter und Industrielle beinhaltet, gewährt eine Verlängerung der allgemeinen Fälligkeit der Zahlung von Steuern und Sozialversicherung bis 30. Juni 2018, die für den 4. Juni 2017 bis 31. Mai 2018 zu zahlen sind.

Quelle: news.agrofy.com.ar

Veröffentlichungsdatum: 21.06.2018

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse