fruchtportal.de

Einigung über Brexit für niederländischen Obst- und Gemüsesektor bedeutend

30. Mai 2018

Ende März erreichten das Vereinigte Königreich (UK) und die EU eine Einigung über die Übergangsperiode. Damit bleibt zwischen 20. März 2019 (Bexit-Datum) und Ende 2020 alles beim Alten. Insbesondere der niederländische Obst- und Gemüsesektor ist schwer getroffen, wenn die EU und das UK dieses Jahr keine Einigung über den Austritt erzielen, so ABN AMRO in ihrem neuesten Newsletter Insights.

Bildquelle: Shutterstock.com O und G
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Exportwert von unverarbeitetem Gemüse alleine beläuft sich auf 700 Millionen EUR.

Wenn die zwei Parteien dieses Jahr keine Einigung über den Austritt erreichen („No-deal Scenario“), dann wird es keine Übergangszeit geben und nach dem 20. März 2019 werden die (hohen) WTO-Handelszölle für Waren gelten und Zollkontrollen durchgeführt. Jedes Jahr passieren niederländische Agrarlebensmittelprodukte von über 5 Milliarden EUR Wert die britische Grenze.

Für alle niederländischen Agrarlebensmittelunternehmen bleibt die Notwendigkeit, sich weiter auf den Brexit vorzubereiten. Eine kleine Zahl an Lebensmittelunternehmen, die darauf reagieren, kann von einem harten Brexit profitieren, so die niederländische Bank.

Quelle: ABN AMRO Insights nieuwsbrief

Veröffentlichungsdatum: 30.05.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse