fruchtportal.de

Seeka nimmt Rückkaufrecht für seine Zespri-Anteile in Anspruch

06. April 2018

In dem Kalenderjahr 2017 produzierte der ganzheitliche Erzeuger 25,5 Millionen Kolli verpackte Kiwis in Neuseeland, was weniger als die 32 Millionen ein Jahr zuvor ist. Wie die Handelsbörse von Neuseeland (NZX) berichtet, teilt Seeka dem Markt mit, dass es seine Minderheitsrechte für den Rückkauf gemäß dem Companies Act infolge der Verfassungsänderungen, die Zespri jüngst billigte, bezüglich der Anteile von Zespri ausgeübt hat, die das Unternehmen hält.

Seekalogo

Gemäß den Bedingungen der Übernahmerechte wird Seeka am oder um den 10. April 2018 rund 6,11 Millionen NZD von Zespri erhalten. Der einschlägige Preis ist 8,25 NZD pro Aktie.

Der Preis für jede Aktie entspricht begünstigend dem Buchwert von 8,22 NZD pro Aktie am 31. Dezember 2017. Seeka rät, dass das Geld genutzt wird, um Kapitalausgaben zu finanzieren und Schulden zurückzuzahlen, hieß es in der Bekanntgabe.

Quelle: NZX/Seeka

Veröffentlichungsdatum: 06.04.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse