fruchtportal.de

Peruanische Bananenexporte in 5 Jahren 66,3% gestiegen

16. März 2018

Der Anteil peruanischer Bananen an den Weltexporten ist noch klein. Dem Internationalen Handelszentrum (International Trade Center, ITC) zufolge machten die peruanischen Bananenexporte 2016 1,4% der Gesamtmenge aus und standen auf Platz 15 der Weltrangliste, wie Agraria.pe berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Peruanische Bananenexporte haben in den letzten fünf Jahren von 89 Millionen USD 2013 auf 148 Millionen USD 2017 zugenommen, berichtet die Nationale Superintendentur der Zoll- und Steuerverwaltung (SUNAT), ein durchschnittlicher jährlicher Anstieg von 13,6%, hieß es.

Die gute Leistung peruanischer Bananenexporte in dem analysierten Zeitraum (2013-2017) kam durch einen Anstieg der Lieferungen an die USA und auch an Finnland und Südkorea.

Produkt mit Potential

Das ITC sagt, dass die Weltbananenimporte 2016 einen Wert von 14.635 Millionen USD erreicht haben, wovon die USA 2.630 Millionen kaufe (18% der Gesamtmenge), Belgien 1.230 Millionen (8,4%), Russland 999 Millionen (6,8%), Deutschland 6,6%, Japan 6,3% und andere 53,7% der Gesamtmenge.

Andererseits hatte die Produktion von Bananen und Kochbananen in Peru der Food and Agriculture Organization (FAO) der UN zufolge 2016 einen Anteil von 0,27% an der Weltproduktion, während sich der von Ecuador auf 5,2% belief.

Dem Peruanischen Landwirtschaftsministerium (MINAGRI) zufolge erreichte dieses Erzeugnis 2016 eine Erntefläche von 169.646 ha, 36,5% der Gesamtfläche an Früchten und Nüssen in Peru.

Quelle: Agraria.pe/Sunat/Minagri

Veröffentlichungsdatum: 16.03.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse