fruchtportal.de

BLE-Marktbericht Orangen

16. März 2018

Mit spanischen Navelate, Lane Late und Navel waren die Märkte hinreichend bestückt. Aus Ägypten stammten Valencia Late, die zu 10,- bis 13,- € je 15-kg-Karton flott untergebracht wurden. Die türkischen Importe verloren an Bedeutung und auch Salustiana aus Marokko spielten nur eine untergeordnete Rolle. Meistens intensivierte sich der Kundenzugriff, sodass die Abwicklung relativ flott verlief. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 10 / 18" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

In Köln hingegen hakte der Handel, was zu Vergünstigungen führte. Die Aufrufe für israelische Orri waren in München zu hoch, sodass der Verkauf stockte. Da die Qualität der Offerten für gewöhnlich überzeugte und die Verfügbarkeit mit dem Interesse übereinstimmte, verharrten die Notierungen oftmals auf bisherigem Niveau. Ab und zu zogen sie auch an. Blutorangen, hauptsächlich Moro und Tarocco aus Italien, verbilligten sich manchmal, da ihre Güte vermehrt Wünsche offenließ.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 10 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 16.03.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse