fruchtportal.de

Edeka Südwest strukturiert Geschäftsführung neu

22. Februar 2018

Der Aufsichtsrat der EDEKA Südwest schafft ab 01.04.2018 ein drittes Geschäftsführungsressort, in dem alle Vertriebsaktivitäten vom Einzelhandel bis zu den Produktionsbetrieben gebündelt werden. Ziel ist eine bessere Verzahnung sämtlicher Vertriebsaktivitäten innerhalb der EdekaSüdwest und eine Verbesserung der Geschäftsbeziehungen der Produktionsbetriebe zu anderen Edeka-Regionen.

Edeka Center
Foto Edeka

Als zukünftig dritter Geschäftsführer wird Jürgen Mäder (54) berufen. Der Betriebswirt des Handwerks ist seit 1992 für die EDEKA Südwest tätig und hatte zuvor verschiedene leitende Positionen bei der Tochterfirma EDEKA Südwest Fleisch inne. Mäder ist ein ausgezeichneter Vertriebs- und Marketingexperte. Der Aufsichtsrat erhofft sich von ihm Inspiration, Impulse und Innovationen zum Ausbau der Leistungen gegenüber dem Wettbewerb. So z.B. bei den Themen Nachhaltigkeit, Qualität, Frische, Regionalität/Lokalität, Bedien- und SB-Konzepte sowie Service und Genuss. Aber auch das Testen neuer Vertriebsformate sowie eine bessere Analyse von Kundendaten, um noch gezielter auf Kundenwünsche eingehen zu können, sind Herausforderungen, bei denen der Aufsichtsrat Fortschritte für die 500 selbständigen Kaufleute der Edeka Südwest wünscht.

Mäder verantwortet ab 01.04.2018 die Bereiche Vertrieb, Ladenbau, Marketing und Nachhaltigkeit.
Rainer Huber (50) ist weiterhin als Sprecher der Geschäftsführung für die Unternehmensstrategie, Finanz- und Rechnungswesen, Produktionsbetriebe, Recht, IT, Personal, Revision und die Unternehmenskommunikation verantwortlich.
Das Ressort von Rudolf Matkovic (60) umfasst zukünftig die Geschäftsbereiche Einkauf, Expansion, Logistik, Qualitätsmanagement, Union SB, Vertrieb Sonderformen und Frischkost.

Quelle: Edeka

Veröffentlichungsdatum: 22.02.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse