fruchtportal.de

AMI: Feste Preistendenz bei Salatgurken

26. Januar 2018

An den spanischen Vermarktungseinrichtungen setzt sich der festere Preistrend bei Salatgurken fort. Die Erntemengen fallen schmaler aus, da sich die Kulturen im Satzwechsel befinden. Zudem fielen die Nächte in den zurückliegenden Wochen immer wieder kühl aus. So wurde das Wachstum auch von dieser Seite gehemmt.

Bildquelle: Shutterstock.com Gurken
Bildquelle: Shutterstock.com

In der Summe stehen daher kleinere Mengen für die Vermarktung bereit. Im Zuge dessen haben die Abgabepreise an den deutschen Großmärkten angezogen. Allerdings hemmt das die ohnehin schwachen Geschäfte zusätzlich. Ergänzend stehen an den Märkten kleine Mengen niederländischer Salatgurken aus belichteten Kulturen zur Verfügung. Auch hier sind die Preise leicht angezogen. Konträr zur Angebotslage werden Salatgurken in den Werbeaktionen des Lebensmitteleinzelhandels in dieser Woche ab 0,59 EUR/St. beworben. Damit liegen die Werbepreise unter den Verkaufspreisen an den Großmärkten.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 25.01.2018)

Veröffentlichungsdatum: 26.01.2018

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse