fruchtportal.de

Modi-Äpfel treffen nach neuer Vereinbarung in Indien ein

22. Januar 2018

Nachdem das in Italien ansässige Consorzio Italiano Vivaisti (CIV) letztes Jahr eine Vereinbarung über eine Handelspartnerschaft mit dem führenden Vertrieb IG International unterzeichnet hat, trafen Modi-Äpfel nun auf dem indischen Subkontinent ein. CIV sagte, der Ferne Osten sei ein guter potentieller Exportmarkt für neue Äpfel „Made in Italy“, trotz der Schwierigkeiten bezüglich der Logistiken und der Aufrechterhaltung der Lieferkette.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie freshfruitportal.com berichtete, ist die Entwicklung Teil des Ziels von CIV, einen „systematischen, strukturierten Ansatz“ auf dem indischen und fernöstlichen Markt durch sein Netzwerk an internationalen Lizenznehmern umzusetzen.

Modi-Äpfel sind bereits für zahlreiche Partner auf der Welt lizenziert. Das globale Produktionsziel für die kommenden Jahre liegt bei rund 1.000 ha.

Quelle: www.freshfruitportal.com

Veröffentlichungsdatum: 22.01.2018

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse