fruchtportal.de

AMI: Kaum Preisbewegung bei Porree

08. Dezember 2017

An der grundlegenden Marktlage hat sich bei Porree nichts geändert. Das reichlich verfügbare Angebot im In- und Ausland übt nach wie vor Preisdruck aus. Kurzfristig dürfte sich an dieser Situation nichts ändern, solange die Flächen befahren werden können.

Bildquelle: Shutterstock.com Porree
Bildquelle: Shutterstock.com

Entsprechend schwer ist es, an der Preisschraube zu drehen. An den Großmärkten liegen die Abgabepreise für das deutsche, belgische und niederländische Angebot Mitte der 49. Woche fast gleichauf. Dabei orientiert sich die Preisentwicklung für das hiesige Angebot eher am Fünfjahresmittel als am hohen Niveau des Vorjahres. Trotz günstiger Einkaufsmöglichkeiten für die Verbraucher ist die Käuferreichweite bei Porree zuletzt stabil geblieben. Mit durchschnittlich 1,10 EUR/kg gaben sie in der 48. Woche rund 31 % weniger für das Zwiebelgemüse als vor einem Jahr aus.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 07.12.2017)

Veröffentlichungsdatum: 08.12.2017

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse