fruchtportal.de

Peruanische Erzeuger starten Exporte von Marken-Ananas

21. November 2017

Mehr als 80 Erzeuger in dem Bezirk Pangoa, in der Region Junín, werden ihre Einnahmen mit dem Export von Ananas verdienen. Der Export von Ananas wurde unter der Tibana-Marke „El Sabor del Sol“, die von dem Ministerium für Außenhandel und Tourismus (Mincetur) und der Vereinigung der Ananaserzeuger (Asociación de Piñeros) des VRAEM (Valle de los Ríos Apurímac, Ene y Mantaro / Flusstal) im Bezirk Pangoa entwickelt wurde, die 80 Erzeuger des Bezirks in der Region Junín vereint, begonnen.

Bildquelle: Shutterstock.com Ananas
Bildquelle: Shutterstock.com

Die ersten Lieferungen Ananas der Sorte Golden MD2 sind für Spanien bestimmt. Ebenso wird erwartet, bis Dezember dieses Jahres 120 Tonnen zu exportieren und bis 2017 ist der Verkauf von 500 Tonnen vorgesehen.

Derweil betonte der Minister des Mincetur, Eduardo Ferreyros, die Vorteile der Internationalisierung und Verbesserung der Einnahmen, die die Erzeuger der Vereinigung durch den direkten Export ihrer eigenen Marken-Produkte an einen großen Markt wie Spanien bekommen werden.

Auf nationaler Ebene beträgt die Produktion von Ananas rund 450.000 Tonnen. Die Region Junín trägt 70% dazu bei, womit sie der erste Ananas-Erzeuger in Peru wurde.

Die Ananas von Tibana „El Sabor del Sol“ ist GlobalG.A.P.-zertifiziert. Es wird erwartet, dass mit Hilfe des Mincetur bis Dezember die Bio-Zertifizierung erreicht wird. Aktuell wird der Export nach Spanien von Peru auf dem Luftweg und in Kartons mit sechs Einheiten (von 2 bis 2,3 kg Ananas) durchgeführt.

Quelle: gestion.pe

Veröffentlichungsdatum: 21.11.2017

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse