fruchtportal.de

Spanien: Wert der Exporte von Obst und Gemüse um 6% gestiegen

29. August 2017

Der Export von Obst und Gemüse aus Spanien belief sich in der ersten Hälfte von 2017 auf insgesamt 7,53 Milliarden EUR bei einem Wachstum von 6,04%. Der Menge nach sind die Exporte um 1,99% auf 6.881.884 Tonnen gestiegen. In dem gleichen Zeitraum haben die Importe auf 1.354 Millionen EUR (+11,02%) zugenommen.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Bei der Menge erreichten die Importe 1.574.193 Tonnen (+2,52%), ein etwas höherer Prozentsatz als bei den Exporten, zeigen Daten von dem Amt für Zölle und Verbrauchsteuern des Wirtschaftsministeriums, weitergegeben durch FEPEX.

Der Export von Gemüse ist in der ersten Hälfte des Jahres um 9,35% gegenüber dem gleichen Zeitraum im letzten Jahr auf 3.348 Millionen EUR gestiegen, während die exportierte Menge um 3,49% auf 3.077 Tonnen abnahm. Der Export von Obst ist um 4,26% auf 4.181 Millionen EUR angewachsen und die Menge hat um 6,91% auf 10.380.971 Tonnen zugenommen.

Der spanische Verband der Vereinigungen der Obst- und Gemüseerzeuger und -exporteure FEPEX sagte, dass die starke Zunahme der Exporte in dem Monat Juni durch einen Anstieg der Menge um 14%, von 966.070 Tonnen 2016 auf 1.103.137 Tonnen 2017 kommt, während der Wert nur 2% zulegte. Für FEPEX zeigen diese Daten die starke Abhängigkeit des Gartenbausektors von ausländischen Märkten.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 29.08.2017

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse